Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Bisher schwächster Kalendermonat 2019: 4 Millionen Euro sind im Mai in Crowdinvestments geflossen

14.06.2019 09:26 8 aktive Plattformen, 25 Crowdinvesting-Kampagnen, mehr als 2.200 InvestorInnen und neue Gesamtzuflüsse von mehr als 4,01 Millionen Euro: Mit diesen Eckdaten konnte der österreichische Crowdinvesting-Markt den Mai 2019 abschließen.
Bisher schwächster Kalendermonat 2019: 4 Millionen Euro sind im Mai in Crowdinvestments geflossen

Mit Investorenzuflüssen in Höhe von 4,01 Millionen Euro musste die österreichische Crowdinvesting-Branche im Mai 2019 ihr bisher schwächstes Kalendermonat im laufenden Jahr hinnehmen. Im Vergleich zum Vormonat April muss ein Wachstumsrückgang von -36,04% festgestellt werden – im Jahresvergleich (Mai 2019 vs. Mai 2018) liegt die von CrowdCircus ermittelte Wachstumsrate bei ebenfalls eher schwachen +3,08%. Ob es sich bei den enttäuschenden Mai-Zahlen um einen Ausreißer oder doch um eine anhaltende Trendwende handelt, werden die kommenden CrowdCircus-Marktstatistiken dokumentieren können (hier geht es zur unserem kostenlosen Newsletter). Es ist jedenfalls durchaus vorstellbar, dass sich die österreichische Regierungskrise („Ibizagate“) nicht gerade positiv auf das Crowdinvestment-Interesse der Österreicher und Österreicherinnen ausgewirkt hat.

Laut der setzt sich diese Gesamtsumme aus 25 im Mai verfügbar gewesenen Crowdinvesting-Kampagnen von insgesamt 8 unterschiedlichen Plattformanbietern zusammen. Die Bandbreite der beobachteten Plattformzuflüsse bewegte sich dabei von 6000 EUR (BETONGOLD) bis hin zu 1,42 Millionen Euro (Rendity).

Rendity sichert sich im Mai die Marktführerschaft

Mit 1,42 Millionen Euro an Zuflüssen und einem Marktanteil von 35,4% geht die auf Immobilien-Investing fokussierte Crowdinvesting-Plattform Rendity im Kalendermonat Mai als Marktführer hervor. Knapp dahinter folgt mit 1,36 Millionen Euro die ebenfalls auf Immobilien spezialisierte Plattform dagobertinvest. Platz 3 geht mit 0,77 Millionen Euro wie bereits im Vormonat neuerlich an HOME ROCKET.

Wie sich die im Mai 2019 verzeichneten Gesamtflüsse im Detail hinsichtlich Plattformen, Projekten und Kategorien zusammensetzen, hat Ihnen CrowdCircus.com in den unten eingefügten Tabellen übersichtlich zusammengefasst.



Aktuelle Crowdfunding Projekte entdecken

Alle Crowdfunding & Crowdinvesting Projekte ansehen.