Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sie wollen nichts mehr verpassen?

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

"DESINO": Rollstuhl-Start-Up setzt auf Crowdfunding

28.01.2018 17:52 “Ein Produkt sollte sich dem Menschen anpassen und nicht andersherum” lautet das Motto des in Köln ansässigen Rollstuhl-Produktions-Start-Ups "DESINO". Um die Bekanntheit der hauseigenen Innovationen zu steigern, setzt das Unternehmen nun auf eine Crowdfunding-Kampagne.
"DESINO": Rollstuhl-Start-Up setzt auf Crowdfunding

Seit 2012 forschen und entwickeln die drei Gründer Thyl Junker, Daniel Levedag und Roman Pagano an einer gänzlich neuen Rollstuhlgeneration. „Bis wir die perfekte Lösung gefunden haben, war schon einiges an Entwicklungsarbeit zu leisten. Umso erfreulicher ist, dass wir jetzt schon drei marktreife Produkte für unterschiedliche Krankheitsbilder anbieten – unsere Kunden werden sehr davon profitieren“, erklärt Ingenieur und Mitbegründer Roman Pagano.

Um die neuen Rollstühle mit medizinisch nachgewiesenem therapeutischen Effekt auf dem Markt erfolgreich zu etablieren, will das Entwicklerteam mit einer Crowdfunding-Kampagne auf Seedmatch die Bekanntheit ihrer Produkte steigern sowie mit dem eingeworbenen Kapital die Vertriebs- und Marketingstrukturen ausbauen. Dazu soll nun neues Kapital über private Investoren akquiriert werden.

Die Kampagne wurde am 24. August um 12:00 Uhr gestartet: Hier geht's zur Kampagne

Die Innovation der DESINO Rollstühle liegt laut Unternehmensangaben neben dem ein- sowie beidseitig nutzbaren Hebelantrieb im dynamischen Sitzkonzept. „Unsere Kunden sitzen einfach mehr als alle anderen. Wir haben einen Weg gefunden, dieses Sitzen mit einer gesunden Bewegung zu kombinieren”, fasst Co-Gründer und Sportwissenschaftler Daniel Levedag zusammen. Konkret profitieren Rollstuhlfahrer so von einem gesünderen Alltag. Die Wirbelsäule und Rückenmuskulatur bleibt in Bewegung, der Organismus wird angeregt und überstrapazierte Schultern und Handgelenke werden über den Hebelantrieb entlastet. Nicht zuletzt, da dieser mit einer Gangschaltung versehen ist. Laut DESINO ein absolutes Novum auf dem Rollstuhlmarkt.

Projekt-Video: DESINO stellt sich vor

Thyl Junker: “Ein Produkt sollte sich dem Menschen anpassen und nicht andersherum.” Der Produktdesigner entwickelte daher mit seinen Mitgeschäftsführern und mit Rollstuhlfahrern eine Sitzkonstruktion, welche in Kombination mit einem Hebelantrieb das gesunde menschliche Gangbild auf den Rollstuhlfahrer überträgt. Alle Innovationen sind mittlerweile patentiert.

Desino bietet drei verschiedene Rollstuhlmodelle an: mit beidseitigem Hebelantrieb, Einhand-Hebel sowie klassisch mit Greifringen. Damit eignen sich diese Rollstühle für all die Rollstuhlfahrer, die sich noch aus eigener Kraft fortbewegen können. Insbesondere für halbseitig gelähmte Menschen entsteht hier die Möglichkeit, sich aktiv und effizient im Alltag fortzubewegen. Sie waren bisher auf Elektrorollstühle angewiesen.  

Die Kosten für die DESINO-Rollstühle wurden laut Angaben des kölner Unternehmens bereits von mehreren Krankenkassen und anderen Kostenträgern erfolgreich erstattet.

Aktuelle Crowdfunding Projekte entdecken

Alle Crowdfunding & Crowdinvesting Projekte ansehen.