Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sie wollen nichts mehr verpassen?

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Dank Europa League-Erfolgen: Austria-Crowdinvestoren freuen sich über Bonus-Zinsen

28.01.2018 17:49 Durch die Qualifikation für die Gruppenphase der Fußball-Europa-League in der vergangenen Saison kamen die FK Austria Wien-Crowdinvestoren in den Genuss eines ganz besonderen Zuckerls: Sie erhielten neben der Basisverzinsung auch noch Bonuszinsen. Insgesamt wurde die stolze Summe von über 50.000 Euro ausgezahlt. Es handelt sich um eines von bereits vielen CONDA-Projekten mit erfolgten Zinsrückzahlungen.
Dank Europa League-Erfolgen: Austria-Crowdinvestoren freuen sich über Bonus-Zinsen

Bildnachweis: FK Austria Wien/Andreas Perkmann Berger

FK Austria Wien baut seit Sommer 2016 in Favoriten das erste nachhaltige Stadion Mitteleuropas. Die Heimstätte soll den großen Ansprüchen des Fußballklubs und seiner Fans gerecht werden. Erleichtert wird das größte Infrastruktur-Projekt der Vereinsgeschichte durch die Unterstützung von 633 Crowdinvestoren auf www.violacrowd.at, der Plattform des FK Austria Wien in Kooperation mit CONDA. Knapp 1,5 Millionen Euro kamen auf diese Weise binnen 28 Stunden und somit in österreichischer Crowdinvesting-Rekordzeit zusammen.

Perfektes Teamwork: Mannschaft sichert Fans Bonuszinsen
Die Crowdinvestoren wurden für ihr Vertrauen in das Projekt „FK Austria Wien Arena Invest“ belohnt. Die Qualifikation der Mannschaft für die Gruppenphase der Europa League in der Saison 2016/2017 machte nicht nur Spiele auf hohem Niveau wie das legendäre 3:3-Remis auswärts bei der italienischen Spitzenmannschaft AS Rom im Oktober 2016 möglich. Alle violetten Crowdinvestoren durften sich im Rahmen des Nachrangdarlehens dank des sportlichen Erfolgs neben der Basisverzinsung in der Höhe von 2,5 Prozent zusätzlich über ein Prozent Bonuszinsen freuen. Insgesamt wurden 52.465 Euro ausgezahlt. Investoren profitieren außerdem von Extra-Prämien wie Fanartikeln, Karten für das Eröffnungsspiel 2018 in der neuen Arena und Stadionführungen.

Das Austria-Stadionprojekt ist das insgesamt achte CONDA-Projekt, das Zinsen ausbezahlt. „Bisher durften sich CONDA-Investoren über Zinsen in der Gesamthöhe von rund 382.000 Euro freuen. Zwei Crowdinvesting-Projekte haben die Zinsen zudem bereits vollständig getilgt“, erklärt CONDA-Vorstand Daniel Horak.

Satte Zinsauszahlung auch bei Rekordprojekt Rapid Investor
Zu den CONDA-Projekten mit bereits erfolgter Zinsrückzahlung zählt auch Rapid Investor, der größte Crowdinvesting-Erfolg Österreichs. Mittlerweile spielt Rapid am traditionellen Standort in Hütteldorf im modernsten Stadion Österreichs. Großen Anteil daran hatte die massive Unterstützung der Crowd. 1.500 grün-weiße Investoren stemmten die bundesweite Rekordsumme in der Höhe von drei Millionen Euro. Dementsprechend hoch fiel die erste Zinszahlung im Rahmen des Nachrangdarlehens im Dezember 2016 aus. Insgesamt wurden 120.000 Euro Zinsen zurückgezahlt, den Investoren standen je nach Laufzeit (fünf, sieben oder neun Jahre) zwischen 3,5 und 4,5 Prozent Zinsen zu.

Schnell auf Erfolgskurs: plants4friends
Das Salzburger Unternehmen plants4friends, das Hanfpflanzen ohne Belastung durch Pestizide für medizinische Zwecke züchtet und daraus verschiedene hochwertige Produkte herstellt, war dank Crowdinvesting schon nach kurzer Zeit erfolgreich. Die 319 Investoren, die 295.500 Euro beigesteuert haben, erhielten bereits im ersten Jahr Zinsen, obwohl die Kampagne erst im Frühjahr 2017 beendet worden war. Insgesamt wurden 4.762 Euro ausgezahlt.

Zurück zum Ursprung lautete die Devise bei der Gründung der Bio-Strohhalme GmbH im Jahr 2014. Echte Bio-Trinkhalme stellen eine umweltbewusste und somit nachhaltige Alternative zu den weit verbreiteten Plastikhalmen dar. 129 Investoren beteiligten sich über CONDA am rasanten Wachstum der Biostrohhalme GmbH aus Raubling in Deutschland. Insgesamt wurden 100.000 Euro investiert. Zurück zum Ursprung gelangten nun auch die Zinsen. „Insgesamt wurden 7.000 Euro an die Investoren gezahlt. Auch eine Gewinnbeteiligung ist Teil des abgeschlossenen Deals“, sagt CONDA-Vorstand Daniel Horak.

Auch das Unternehmen Vivaldi aus dem niederösterreichischen Langenrohr, das nachhaltige, ökologische Tiernahrung herstellt, ist ein CONDA-Erfolgsprojekt. 114.400 Euro wurden im Rahmen des Nachrangdarlehens investiert und in Folge 5.443 Euro Zinsen an die 75 Investoren ausbezahlt.

Crowdfunding-News 1x wöchentlich direkt ins Postfach
Jetzt für den CrowdCircus-Newsletter anmelden

Aktuelle Crowdfunding Projekte entdecken

Alle Crowdfunding & Crowdinvesting Projekte ansehen.