Schließen Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Crowdfunding-Jahresrück- und Ausblick | aescuvest im Interview

CrowdCircus.com 28 Januar 2018

Highlights 2017, Wünsche an den Regulator & die Konkurrenz, Pläne 2018 | Dr. Patrick Pfeffer, Geschäftsführer der auf Healthcare-Projekte fokussierten Crowdfunding-Plattform "aescuvest", im Interview mit CrowdCircus.com.

CrowdCircus: Wie würden Sie das Crowdfunding-Jahr 2017 in nur einem Wort beschreiben?
Dr. Patrick Pfeffer:
BesseralsdasVorjahr.

CrowdCircus: Auf welche Highlights 2017 werden Sie und Ihr Team noch länger stolz zurückblicken? 
Dr. Patrick Pfeffer:
Unsere Plattform ist noch jung und wurde eher durch hohen persönlichen Einsatz des Teams als durch den Marketingdruck eines mit komfortablen finanziellen Mittelnausgestatteten FinTechs aufgebaut. Uns war es wichtig, das neue Konzept einer vertikalen Plattform für Unternehmen aus dem Gesundheitssektor zunächst hinsichtlich Marktakzeptanz zu testen. Den Proof of concept haben wir abgelegt. Die Resonanz von Start-ups, Investoren und aus dem gesamten Gesundheitssektor war wirklich sehr motivierend. Wir sind wirklich stolz, dass wir so viele renommierte Verbände und Unternehmen von unserer Idee begeistern konnten. Entsprechend möchten wir nun verstärkt in die Skalierung unseres Modells investieren.

CrowdCircus: Stichwort „Neujahrsvorsätze“: Welche Hoffnungen beziehungsweise Wünsche äußern Sie an die nächste Bundesregierung mit Bezug auf die weitere Entwicklung sowie Organisation und Regulierung des Crowdfunding-Marktes?
Dr. Patrick Pfeffer:
Regulierung ist wichtig und schafft eine Vertrauensgrundlage für alle Beteiligten. Aber nicht nur bezüglich des Crowdfundings würde ich mir von den Regierenden wünschen, dass beim Blick auf Neues die damit verbundenen Chancen nicht durch Bedenken hinsichtlich möglicher Risiken verstellt werden.

CrowdCircus: Der deutsche Crowdfunding-Markt wächst und umfasst mittlerweile eine hohe Anzahl unterschiedlichster Plattformen – haben Sie hinsichtlich einer langfristig erfolgreichen und fairen Marktentwicklung konkrete Vorschläge oder Erwartungen, die Sie sich von Mitbewerbern wünschen oder sogar voraussetzen?
Dr. Patrick Pfeffer:
Wir würden uns wünschen, dass sich möglichst alle aktiven Plattformen dem Bundesverband Crowdfunding anschließen, dass sie sich aktiv in die Gestaltung des regulatorischen Umfelds einbringen und gemeinsam für branchenweit hohe Standards einsetzen. Wir sind noch immer eine recht kleine Branche. Die Solidarität ist wichtig, damit wir uns nicht von der Lobby etablierterer Unternehmen unterbuttern lassen, die uns als vermeitliche Wettbewerber betrachten.

CrowdCircus: Mit welchen Erwartungen gehen Sie in das neue Jahr? Mit welchen Initiativen und Entwicklungen darf man 2018 von Ihrer Plattform rechnen?
Dr. Patrick Pfeffer:
Wir gehen für das laufende Jahr von einem deutlichen Wachstum unserer Plattform aus. Wir werden mehr Unternehmen auf aescuvest.de präsentieren und höhere Fundings anpeilen. Wir glauben, dass sich vermehrt Business Angels und VC-Geber für Co-Investments interessieren. Die erweiterten Spielräume durch die von der Europäischen Kommission initiierten Kapitalmarktunion werden dabei neue Möglichkeiten für Investmentangebote jenseits des Nachrangdarlehens eröffnen, was dies Entwicklung begünstigt. Das Jahr 2018 verspricht noch spannender zu werden, als die beiden Vorjahre.

CrowdCircus: Vielen Dank für das Gespräch & viel Erfolg für 2018!

Jetzt aescuvest-Crowdfunding-Projekte entdecken


© CrowdCircus
Wichtiger rechtlicher Hinweis:
In der Vergangenheit erzielte Erträge lassen keinerlei Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekts zu. Der Wert sowie die Rendite einer Investition in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können sowohl steigen oder fallen. Investoren in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen –darüber hinaus kann auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden. Auch Währungsschwankungen können Ihr Investment beeinflussen.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei Daten-, Rechtschreib- und Darstellungsfehlern oder dem Verdacht auf die Verletzung von Copyright- sowie Persönlichkeitsrechtsverletzung direkt zu kontaktieren.

Sämtliche Bestandteile und Informationen des Internetauftritts der CROWDCIRCUS GMBH wurden sorgfältig erstellt, dennoch können unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen oder Informationen nicht ausgeschlossen werden. Aus diesen Gründen kann eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die CROWDCIRCUS GMBH zur Verfügung gestellten Informationen unter keinen Umständen und zu keinem Zeitpunkt übernommen werden. Dies gilt auch für alle anderen Websites, auf die von CrowdCricus.com aus mittels Referral-Links oder Hyperlink verwiesen wird. Die CROWDCIRCUS GMBH lehnt daher jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen odersonstigen verfügbaren Informationen entstehen.


Kommentare

Crowdfunding & Crowdinvesting Projekte entdecken