Schließen Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

„Weiterbildung als Alleinstellungsmerkmal" | REVAL im Interview

CrowdCircus.com 19 August 2017

Im CrowdCircus-Interview erklärt Philipp Hain, CEO & Founder der Immobilien-Crowdinvesting-Plattform „REVAL“, warum regelmäßige Investitionsseminare einen wichtigen Bestandteil des Plattformkonzepts darstellen und weshalb das REVAL-Konzept sehr erfolgreich CrowdinvestorInnen der Generation Y anspricht.

CrowdCircus.com: Wer oder was steckt eigentlich hinter der Crowdinvesting-Plattform "Reval"?

Philipp Hain: Hinter der Plattform REVAL steckt ein Team aus Immobilien- und Investmentspezialisten und Bauingenieuren. Seit Ende 2016 auch mit Unterstützung der ViennaEstate Immobilien AG und der Kerbler Holding GmbH.

CrowdCircus.com: Wie lange gibt es die Plattform bereits und welche Projektanzahl und welches Volumen konnte Reval bislang erfolgreich abwickeln?

Philipp Hain: Emissionen laufen auf REVAL seit 2017 und bis dato konnten ca. 600.000 EUR eingesammelt werden. Wir sind hier noch relativ in der Anfangsphase, aber spüren merklich das rege Interesse von Investoren- als auch Projektseite.

CrowdCircus.com: Was waren rückblickend gesehen die größten Hürden, die Reval meistern musste, um seine heutige Marktposition zu erreichen?

Philipp Hain: Die größten Hürden lagen und liegen sicherlich im Bewusstsein der österreichischen Investoren hinsichtlich der Anlageform Crowdinvesting. Für viele Investoren ist dieser Art der Investition Neuland. Um besser aufzuklären, halten wir Investitionsseminare, bei der wir das Thema Crowdinvesting für Immobilien näher erläutern, aber auch die Abgrenzung zu anderen Anlageformen. 

Im Gespräch mit CrowdCircus.com: Dipl.-Ing. Philipp Hain, CEO & Founder, REVAL


CrowdCircus.com: Im deutschsprachigen Raum haben sich mittlerweile eine Vielzahl unterschiedlichster Crowdinvesting-Plattformen am Markt positioniert. Wie kann sich Reval in diesem kompetitiven Marktumfeld differenzieren? Worin bestehen die wichtigsten Alleinstellungsmerkmale?

Philipp Hain: Zunächst einmal sind wir ausschließlich auf Immobilienprojekte spezialisiert.

Eines unserer Alleinstellungsmerkmale ist sicherlich die Weiterbildungsmöglichkeit für Investoren durch unsere Seminare. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist die Niederschwelligkeit, denn bereits ab 100 EUR kann in Projekte investiert werden. Das spricht vor allem Kunden der Generation Y an, die einen Großteil unserer Investoren stellen.

Tipp der CrowdCircus-Redaktion: Das nächste REVAL-Seminar findet bereits am 08. September in Wien statt. Weitere Informationen zur kostenlosen Teilnahme gibt es hier.

CrowdCircus.com: Auf welche Projekt-Highlights blickt das Reval-Team besonders gerne und stolz zurück?

Philipp Hain: Das Projekt in Krems war insofern ein Highlight, da es nicht nur das erste war, sondern gleich einmal mehr als eine halbe Million EUR investiert wurde.

CrowdCircus.com: Was müssen Immobilien-Entwickler, die sich für eine Crowdinvesting-Kampagne auf Reval interessieren, vor einer Bewerbung unbedingt beachten?

Philipp Hain: Wir haben einen Leitfaden entwickelt, der die Abläufe genau erläutert und den Aufwand für Immobilienentwickler so minimal wie möglich hält.

Interessierte Immobilienentwickler können sich direkt bei mir unter [email protected] melden. 

CrowdCircus.com: Was ist Ihrer Meinung nach notwendig, damit sich Crowdinvesting endgültig und vor allem nachhaltig als sinnvolle Investmentalternative etablieren kann?

Philipp Hain: Wichtig ist, dass Mindeststandards in der Projektevaluierung von allen Plattformbetreibern eingehalten werden. Das heißt für mich, dass die emittierenden Unternehmen wirtschaftlich solide agieren, die Verkaufs- oder Vermietungspreise der Immobilienprojekte marktkonform sind und das technische Know-How in der Entwicklung vorhanden ist. Ansonsten ist sicherlich auch die Gesetzgebung und das „Noch-Nicht-Aufsichtsorgan“ FMA zu beachten, da wir hier strengere Regeln erwarten.

Grundsätzlich ist Crowdinvesting bereits eine sinnvolle Alternative, die vor allem die Asset-Allokation für Kleinanleger erleichtert.

CrowdCircus.com: Abschließend: Was darf man sich von Reval in den kommenden 6-Monaten erwarten? Können wir bereits einen kleinen Vorgeschmack auf die weitere Projekt-Pipeline erhalten?

Philipp Hain: Wir planen in den nächsten 6 Monaten Projekte in Wien und ein bis zwei Landeshauptstädten sowie kleinere Projekte rund um Wien. Es werden sicherlich attraktive Anlagemöglichkeiten für Investoren geboten und wir freuen uns schon sehr auf die kommende, sehr spannende Zeit.

CrowdCircus.com: Vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg!

Tipp: Alle aktuellen sowie bereits abgeschlossenen Reval-Projekte finden interessierte Leser auch hier auf CrowdCircus.com.


© CrowdCircus
Wichtiger rechtlicher Hinweis:
In der Vergangenheit erzielte Erträge lassen keinerlei Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekts zu. Der Wert sowie die Rendite einer Investition in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können sowohl steigen oder fallen. Investoren in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen –darüber hinaus kann auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden. Auch Währungsschwankungen können Ihr Investment beeinflussen.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei Daten-, Rechtschreib- und Darstellungsfehlern oder dem Verdacht auf die Verletzung von Copyright- sowie Persönlichkeitsrechtsverletzung direkt zu kontaktieren.

Sämtliche Bestandteile und Informationen des Internetauftritts der CROWDCIRCUS GMBH wurden sorgfältig erstellt, dennoch können unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen oder Informationen nicht ausgeschlossen werden. Aus diesen Gründen kann eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die CROWDCIRCUS GMBH zur Verfügung gestellten Informationen unter keinen Umständen und zu keinem Zeitpunkt übernommen werden. Dies gilt auch für alle anderen Websites, auf die von CrowdCricus.com aus mittels Referral-Links oder Hyperlink verwiesen wird. Die CROWDCIRCUS GMBH lehnt daher jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen odersonstigen verfügbaren Informationen entstehen.


Kommentare

Crowdfunding & Crowdinvesting Projekte entdecken