Schließen Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Schweizerdeutsch für jeden | voCHabular im Interview

CrowdCircus.com 11 November 2017

Die Ziele ihrer aktuellen Crowdfunding-Kampagne auf Wemakeit sowie den Unterschied zu anderen Sprachlernmittel konnten wir von Anna Schmid, Co-Projektleiterin des Vereins voCHabular, im folgenden Interview erfahren.

CrowdCircus.com: Für all jene Leser, denen Euer Projekt noch kein Begriff ist: Könntet ihr uns Euer Konzept und die dahinter stehende Idee bitte kurz vorstellen?

voCHabular ist ein Verein, welcher ein Selbstlernmittel (Buch wie auch App) erarbeitet, mit dem man Deutsch und Schweizerdeutsch lernen kann. Unser Ziel ist es, Menschen, die neu in der Schweiz sind – insbesondere Geflüchtete – mit den Leuten zu vernetzten, welche bereits hier sind. Durch dieses Selbstlernmittel möchten wir die Kommunikation sowie den Austausch zwischen Personen mit unterschiedlichen Hintergründen erleichtern und einfacher zugänglich machen.

voCHabular zeichnet sich dadurch aus, dass in den Lernmitteln die Erklärungen zu den Übungen und der Grammatik sowie Alltagstipps in verschiedene Sprachen übersetzt werden. In unserem ersten Vertrieb sind die Sprachen Arabisch, Persisch, Amharisch, Englisch sowie Tigrinya geplant.

CrowdCircus.com: Soeben konntet ihr eure Crowdfunding-Kampagne erfolgreich starten: Wie fällt Euer bisheriges Resümee aus?

Wir haben uns schon im Vornherein sehr gefreut. So sehr, dass wir ein Crowdfunding-Konzert in der Photobastei in Zürich zum Auftakt von Crowdfunding veranstaltet haben. Der Start der Crowdfunding-Kampagne war spannend. Ich muss ganz ehrlich zugeben: An den ersten Tagen habe ich die Wemakeit-Seite zu unserem Projekt circa stündlich angeschaut ;-) So viele positive Reaktionen und Spenden in den ersten Wochen haben wir nicht erwartet, aber freuen uns natürlich enorm darüber.

CrowdCircus.com: Was waren die ausschlaggebenden Gründe dafür, dass ihr auf Crowdfunding als Finanzierungsalternative gesetzt habt?

Wir sind ein Verein, welcher sich aussschliesslich mit Spenden und Stiftungsanträgen finanziert. Da eignet sich Crowdfunding ideal. Ziemlich von Beginn des Projekts war uns klar, dass wir an einem Punkt eine Crowdfunding-Kampagne starten möchten. Neben der Finanzierung bietet Crowdfunding zudem eine Plattform, um Bekannte/Freunde/Familie etc. auf das Projekt aufmerksam zu machen und für die Thematik, welche zum Start des Projekts geführt hat, zu sensibilisieren.

CrowdCircus.com: Wofür werden die - über die Crowd eingesammelten - Mittel in weiterer Folge konkret verwendet?

Im Frühjahr 2018 möchten wir die ersten 1000 Bücher drucken. Da wir die Bücher kostenlos zur Verfügung stellen möchten, versuchen wir, den gesamten Druck mit den Einnahmen des Crowdfundings finanzieren – Daumen gedrückt!

CrowdCircus.com: Mittlerweile gibt es eine Vielzahl etablierter Crowdfunding-Plattformen: Worauf habt ihr bei der Plattform-Auswahl geachtet?

Ich persönlich bin oft auf Wemakeit, da sich unglaublich viele spannende und wertvolle Projekte auf dieser Plattform tummeln. Somit fiel uns die Auswahl nicht schwer. Wir denken, dass wir mit Wemakeit viele Personen ansprechen können, die offen für dieses Projekt sind und sich motivieren lassen.

CrowdCircus.com: Was würdet ihr Projekten raten, die ebenfalls mit dem Gedanken spielen, Crowdfunding als Finanzierungsalternative einzusetzen? Wie lautet Euer persönliches Rezept für eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne?

Macht es! Versuchen kann man es immer.

Macht es! Versuchen kann man es immer. Es ist wichtig sich gut vorzubereiten. Das Video zu machen, die Goodies zu gestalten etc. braucht Zeit und gute Leute. Ein motiviertes Team, das den gesamten Freundeskreis mobilisieren kann, ist sehr wertvoll. Und zum Schluss ist es auch wichtig, Spass dabei zu haben – es ist eine tolle und spannende Erfahrung! Danke Crowd 🙂!

>> zum Projekt auf der Crowdfunding-Plattform Wemakeit


© CrowdCircus
Wichtiger rechtlicher Hinweis:
In der Vergangenheit erzielte Erträge lassen keinerlei Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekts zu. Der Wert sowie die Rendite einer Investition in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können sowohl steigen oder fallen. Investoren in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen –darüber hinaus kann auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden. Auch Währungsschwankungen können Ihr Investment beeinflussen.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei Daten-, Rechtschreib- und Darstellungsfehlern oder dem Verdacht auf die Verletzung von Copyright- sowie Persönlichkeitsrechtsverletzung direkt zu kontaktieren.

Sämtliche Bestandteile und Informationen des Internetauftritts der CROWDCIRCUS GMBH wurden sorgfältig erstellt, dennoch können unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen oder Informationen nicht ausgeschlossen werden. Aus diesen Gründen kann eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die CROWDCIRCUS GMBH zur Verfügung gestellten Informationen unter keinen Umständen und zu keinem Zeitpunkt übernommen werden. Dies gilt auch für alle anderen Websites, auf die von CrowdCricus.com aus mittels Referral-Links oder Hyperlink verwiesen wird. Die CROWDCIRCUS GMBH lehnt daher jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen odersonstigen verfügbaren Informationen entstehen.


Kommentare

Crowdfunding & Crowdinvesting Projekte entdecken