Schließen Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Kickstarter-Projekt Amabrush: Auslieferung verzögert sich bis Juli 2018

CrowdCircus.com 2 February 2018

Das warten auf die Zahnbürste der nächsten Generation hat leider noch kein Ende: Crowdfunder, die sich vergangenen Sommer an der Kickstarter-Kampagne "Amabrush" beteiligt haben, müssen sich laut einer neuen Benachrichtigung noch mindestens bis Juli 2018 in Geduld üben. Dies konnte CrowdCircus dank eines aufmerksamen Users exklusiv in Erfahrung bringen.

Die Kickstarter-Kampagne "Amabrush" sorgte im Sommer 2017 sowohl national als auch international für Furore (CrowdCircus.com berichtete). Mit mehr als 26.000 UnterstützerInnen und knapp 3,2 Millionen Euro zählt die "Zahnbürste der nächsten Generation" zu den Top-30 der bislang erfolgreichsten Kickstarter-Kampagnen aller Zeiten. 

Ein extremer Erfolg, mit dem Wohl auch das Gründerteam in diesem Ausmaß nicht gerechnet hat: Bereits im November 2017 musste man den 26.000 UnterstützerInnen mitteilen, dass der ursprünglich angesetzte Auslieferungstermin (Dezember 2017) nicht halten wird (u.a. berichtete futurezone.at). Nun wurde CrowdCircus.com von einem aufmerksamen User (selbst Unterstützer der "Amabrush"-Kampagne) informiert, dass es nochmals zu einer signifikanten Verzögerung kommt und UnterstützerInnen Ihr futuristisches Zahnreinigungsgerät wohl nicht vor Juli 2018 erhalten werden können. 

Die neuerliche Verzögerung wird vom Unternehmen wie folgt begründet (Original-Screenshot, den CrowdCircus.com von einem User erhalten hat):

Fazit: Bis Sommer 2018 wird sich die Welt wohl noch mindestens mit Old-School Zahnbürsten begnügen müssen.

Skurril: Scheinbar sind im Netzt bereits die ersten "Copy-Cat"-Versionen des "Amabrush"-Konzepts aufgetaucht: 


© CrowdCircus
Wichtiger rechtlicher Hinweis:
In der Vergangenheit erzielte Erträge lassen keinerlei Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekts zu. Der Wert sowie die Rendite einer Investition in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können sowohl steigen oder fallen. Investoren in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen –darüber hinaus kann auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden. Auch Währungsschwankungen können Ihr Investment beeinflussen.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei Daten-, Rechtschreib- und Darstellungsfehlern oder dem Verdacht auf die Verletzung von Copyright- sowie Persönlichkeitsrechtsverletzung direkt zu kontaktieren.

Sämtliche Bestandteile und Informationen des Internetauftritts der CROWDCIRCUS GMBH wurden sorgfältig erstellt, dennoch können unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen oder Informationen nicht ausgeschlossen werden. Aus diesen Gründen kann eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die CROWDCIRCUS GMBH zur Verfügung gestellten Informationen unter keinen Umständen und zu keinem Zeitpunkt übernommen werden. Dies gilt auch für alle anderen Websites, auf die von CrowdCricus.com aus mittels Referral-Links oder Hyperlink verwiesen wird. Die CROWDCIRCUS GMBH lehnt daher jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen odersonstigen verfügbaren Informationen entstehen.


Kommentare

Crowdfunding & Crowdinvesting Projekte entdecken