Schließen Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

ICO-Festival will Licht in den ICO-Markt bringen

CrowdCircus.com 16 März 2018

Am 11. April 2018 findet in den Räumlichkeiten der Münchner KPMG-Dependance das erste ICO-Festival statt. Besucher aus Wirtschaft, Politik und Presse dürfen sich über spannende Vorträge und Workshops rund um die Themen Initial Coin Offerings (ICOs), Blockchain, Smart Contracts sowie Kryptowährungen freuen. Darüber hinaus präsentieren zahlreiche innovative Unternehmen ihre ICOs. Veranstaltet wird der Initial Coin Offering Summit vom Münchner Crowd Mentor Network und der Berliner Kommunikationsagentur Quadriga Communication.

Auf dem Markt für Kryptowährungen hat sich mit Initial Coin Offerings (ICOs) ein Finanzierungsmodell für Unternehmen etabliert, das in den letzten Monaten für heißen Gesprächsstoff unter Investoren weltweit sorgte. Bei einem ICO erwerben Investoren Blockchain-basierte Token eines Projekts oder Unternehmens und spekulieren darauf, dass es zu einer Wertsteigerung des Tokens kommt.

Sowohl die Anzahl der verfügbaren Token als auch die Zahl ihrer Käufer steigt angesichts der Chancen, die diese neue digitale Finanzierungsform bietet. Dieses beispiellose Wachstum hat jedoch auch Regierungen und ihre Kontrollbehörden auf den Plan gerufen. In diesem Spannungsfeld aus Euphorie und Skepsis findet am 11. April 2018 das erste ICO-Festival in München statt. Die hochkarätig besetzte Konferenz hat es sich zum Ziel gesetzt, die Chancen und Risiken mit Investoren, Entrepreneuren, der Politik und weiteren Experten zu diskutieren.

"Wo Licht ist, ist auch Schatten und das ist auch bei den Kryptowährungen nicht anders. Selbstverständlich existieren auch hier Risiken, über die man sich bewusst sein muss. Trotzdem sollte man die gebotenen Chancen nicht außer Acht lassen und die Kryptowährungen ignorieren. Mit dem ICO Festival wollen wir einen Beitrag zu dieser Diskussion leisten und das Wissen, die Befürchtungen, aber auch die positiven Stimmen der namhaftesten Experten bündeln", erklärt Kent Gaertner, Geschäftsführer der Quadriga Communication GmbH und Mitveranstalter des ICO Festivals.

Auch Dr. Michael Gebert, Gründer des Crowd Mentor Network und ebenfalls Mitveranstalter des ICO Festival ist von der Notwendigkeit einer solchen Veranstaltung zum aktuellen Zeitpunkt überzeugt: 
"Aktuell schwirren viele Meinungen und Thesen zum Thema Kryptowährungen, ICOs und Blockchain-Technologie herum, aber ein wirklicher Austausch auf Augenhöhe zwischen allen Beteiligten fehlte bislang. Diese Lücke schließen wir mit dem ICO-Festival".

Es ist davon auszugehen, dass der aktuelle Hype um Bitcoin, Blockchain, ICO und Co. sich in den kommenden Jahren wieder etwas beruhigen wird. Der immer stärker aufgespaltene Markt mit dutzenden Kryptowährungen wird sich konsolidieren und diejenigen Tokens mit einem tatsächlichen Mehrwert werden sich durchsetzen, während andere wieder verschwinden. "Der Markt wächst aktuell immer weiter und mit Sicherheit ist nicht jede Idee brillant oder gut umgesetzt. Doch wir sind uns sicher, dass wir in Zukunft nicht mehr um das Thema Kryptowährungen herumkommen werden und das Wissen um die Hintergründe im Zuge dessen immer wertvoller werden wird", ist sich Gaertner sicher.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0006


© CrowdCircus
Wichtiger rechtlicher Hinweis:
In der Vergangenheit erzielte Erträge lassen keinerlei Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekts zu. Der Wert sowie die Rendite einer Investition in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können sowohl steigen oder fallen. Investoren in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen –darüber hinaus kann auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden. Auch Währungsschwankungen können Ihr Investment beeinflussen.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei Daten-, Rechtschreib- und Darstellungsfehlern oder dem Verdacht auf die Verletzung von Copyright- sowie Persönlichkeitsrechtsverletzung direkt zu kontaktieren.

Sämtliche Bestandteile und Informationen des Internetauftritts der CROWDCIRCUS GMBH wurden sorgfältig erstellt, dennoch können unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen oder Informationen nicht ausgeschlossen werden. Aus diesen Gründen kann eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die CROWDCIRCUS GMBH zur Verfügung gestellten Informationen unter keinen Umständen und zu keinem Zeitpunkt übernommen werden. Dies gilt auch für alle anderen Websites, auf die von CrowdCricus.com aus mittels Referral-Links oder Hyperlink verwiesen wird. Die CROWDCIRCUS GMBH lehnt daher jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen odersonstigen verfügbaren Informationen entstehen.


Kommentare

Crowdfunding & Crowdinvesting Projekte entdecken