Schließen Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

elexir Crowdfunding auf GREEN ROCKET für neue Getränkekategorie „Happytizer“

GREENROCKET 27 Oktober 2018

Mit einer Getränkeinnovation in einer eigenen Kategorie expandiert „elexir“ – der erste natürliche und alkoholfreie Aperitif auf Fruchtsaftbasis. Hinter dem österreichischen Startup stehen die Eigentümer von Peeroton, der führenden Sportnahrungsmarke. Bei einem Crowdfunding auf GREEN ROCKET können sich Investoren ab sofort bei elexir beteiligen, mit bis zu 7,5 % Fixzins p.a. sowie Sachbonus, Erfolgs- und Exitbeteiligung.

Copyright-Titelfoto: elexir

„elexir ist ein natürlicher alkoholfreier Aperitif, der einzigartig schmeckt und mit unserem eigens entwickelten L-Tyrosin-Komplex das Ausschütten von Glückshormonen unterstützt“, so Reinhard Möseneder, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der elexir GmbH. „Vergleichbar mit den revolutionären Erfindungen von Coca Cola vor 100 Jahren und den Energy Drinks vor 30 Jahren eröffnet elexir mit dem Happytizer eine weltweit neue Getränkekategorie“.

Der Trend geht heute zu natürlicher, hochwertiger Ernährung, dem Verzicht auf künstlichen Zucker und immer häufiger auch auf Alkohol. „Bei alkoholfreiem Genuss fehlt es bisher an einer hochwertigen, natürlichen Alternative, die auch Stimmung macht. Mit elexir schließen wir diese Lücke“, so Möseneder. elexir ist eine zart moussierende Cuvée aus dem natürlichen Saft von Trauben, Apfel, Granatapfel und Holunderbeeren.

Mit dem Wissensvorsprung Österreichs führender Sportnahrungs-Experten
Das Quäntchen Glück kommt aus dem fein abgestimmten und eigens entwickelten Magic Mix des L-Tyrosin-Komplex, den die Sportnahrungs-Experten von Peeroton für elexir entwickelt haben. Gründer Reinhard Möseneder ist gemeinsam mit seinen elexir-Partnern Josef und Andreas Trippl seit 2000 Eigentümer und Geschäftsführer von Österreichs Nummer 1 bei Sporternährung. 

Auch Heinrich Prokop, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter CleverClover sowie Startup Investor bei 2 Minuten 2 Millionen, zeigt sich von elexir überzeugt: „In den letzten Jahren habe ich viele Konzepte für neue Drinks gesehen – elexir unterscheidet sich maßgeblich. Natürlich ist es essentiell, dass das Produkt schmeckt und die Positionierung stimmig ist. Was elexir jedoch differenziert, ist die nachvollziehbare Wirkung, die ich auch bei mir selbst feststellen konnte.“

Führende Gastronomen wie Heinz Reitbauer senior im Steirereck am Pogusch oder Martin Sieberer in der „Paznauner Stubn“, im 5 Sterne Hotel Trofana Royal in Ischgl, haben die Gründer bei der feinen Abstimmung der Cuvée begleitet. elexir ist aktuell neben den ausgewählten Top-Restaurants sowohl im Peeroton Online-Shop und auf www.elexir.at als auch über alle Apotheken österreichweit erhältlich. 120.000 Flaschen wurden so bereits vor dem offiziellen Start verkauft. 

Vertrieb mit starken Partnern wie SPITZ
Strategischer Partner im Vertrieb ist der österreichische Getränke- und Lebensmittelhersteller SPITZ. Im ersten Schritt wird elexir in der nationalen Top-Gastronomie und Bars platziert. Gemeinsam mit SPITZ erschließt elexir im nächsten Schritt mit dem Fokus auf Deutschland, London auch speziell die arabischen Märkte. Die stärkere Besteuerung von Getränken mit Zuckerzusatz hebt die Nachfrage nach natürlichen Getränke-Alternativen in diesen internationalen Märkten. 

Crowdfunding auf GREEN ROCKET für Markterschließung
Die Erschließung neuer Vertriebskanäle und internationaler Märkte werden über ein Investmentangebot auf GREEN ROCKET cofinanziert. „Die GREEN ROCKET Investoren haben in den vergangenen Jahren bereits mit mehr als EUR 13,2 Mio. in das Wachstum von nachhaltig ausgerichteten Startups investiert, und vielen zukunftsfähigen Ideen zum Durchstarten verholfen. Wir freuen uns, mit elexir eine natürliche Getränkeinnovation, die auf regionale Wertschöpfung und hohe Qualität aus Österreich setzt, auf GREEN ROCKET zu präsentieren“, so Wolfgang Deutschmann, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter GREEN ROCKET, Europas führender Crowdfunding-Plattform für nachhaltige Startups und Wachstumsprojekte.

Ab 22. Oktober ist die Investition möglich, für Nachrangdarlehen mit einer Laufzeit von fünf Jahren und drei Monaten gibt es bis zu 7,5 % jährlich ausbezahlte Zinsen, sowie eine Erfolgs- und Exitbeteiligung, sowie gestaffelte Sachleistungen abhängig von der Höhe des Investments. 

Hinweis der CrowdCircus-Redaktion: Bitte beachten Sie, dass diese Pressemitteilung von "GREENROCKET" erstellt wurde und von CrowdCircus redaktionell nicht bearbeitet wurde. Die darin wiedergegebenen Meinungen und Ansichten müssen deshalb nicht zwangsweise denen der CROWDCIRCUS GMBH entsprechen.


© CrowdCircus
Wichtiger rechtlicher Hinweis:
In der Vergangenheit erzielte Erträge lassen keinerlei Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekts zu. Der Wert sowie die Rendite einer Investition in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können sowohl steigen oder fallen. Investoren in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen –darüber hinaus kann auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden. Auch Währungsschwankungen können Ihr Investment beeinflussen.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei Daten-, Rechtschreib- und Darstellungsfehlern oder dem Verdacht auf die Verletzung von Copyright- sowie Persönlichkeitsrechtsverletzung direkt zu kontaktieren.

Sämtliche Bestandteile und Informationen des Internetauftritts der CROWDCIRCUS GMBH wurden sorgfältig erstellt, dennoch können unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen oder Informationen nicht ausgeschlossen werden. Aus diesen Gründen kann eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die CROWDCIRCUS GMBH zur Verfügung gestellten Informationen unter keinen Umständen und zu keinem Zeitpunkt übernommen werden. Dies gilt auch für alle anderen Websites, auf die von CrowdCricus.com aus mittels Referral-Links oder Hyperlink verwiesen wird. Die CROWDCIRCUS GMBH lehnt daher jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen odersonstigen verfügbaren Informationen entstehen.


Kommentare

Crowdfunding & Crowdinvesting Projekte entdecken