Schließen Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

11 Tipps für eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne

CrowdCircus.com 31 März 2018

Vom Skilift bis hin zum privaten Kunstprojekt - Crowdfunding konnte schon vielen Menschen ihren Traum und Ihr Vorhaben zu verwirklichen, und die notwendigen finanziellen Mittel dafür aufzutreiben. Um eine Crowdfunding-Kampagne zum Erfolg zu führen, genügt es in den meisten Fällen jedoch nicht einfach ein Projekt bei einer beliebigen Plattform zu starten, Wir geben euch 11 wichtige Tipps, die eure Crowdfunding-Kampagne in Richtung Erfolg führen.

1 Wählen Sie eine Plattform, die zu Ihnen passt! Erfahrung und Service als wesentliche Kriterien
2 Wer plant, gewinnt! planen Sie vorab um später effektiver zu sein
3 Jede Hilfe zählt! je größer das Team desto wahrscheinlicher der Erfolg
4 Die Community ist alles! seien Sie kreativ - die Community ist nicht homogen
5 Nehmen Sie sich genug Zeit! teilen Sie sich Ihre Zeit gut ein - Crowdfunding benötigt Betreuung
6 Der richtige Online-Auftritt hier zahlt sich jede Überlegung aus
7 Das optimale Projekt-Bild & -Video Qualität und Emotion als oberstes Ziel
8 Seien Sie anders! stechen Sie kreativ aus der Masse heraus
9 Das richtige Dankeschön! schaffen Sie eine langfristige Bindung
10 Setzen Sie sich realistische Ziele! realistische Ziele motivieren Sie und Ihre Unterstützer
11 Stay Focused! halten Sie bis zum Schluss durch - es zahlt sich aus

1. Wählen Sie eine Plattform, die zu Ihnen passt!
Wenn man eine Kampagne starten will, stellt sich erstmal die Frage der richtigen Plattform. Doch worauf ist hierbei zu achten? Sehen Sie sich historische und aktuelle Projekte der Platttfomen an. Wichtig ist, dass die Plattform bereits Erfahrungen mit ähnlichen Projekten hatte. Wenn eine Plattform bereits ähnliche Projekte erfolgreich umgesetzt hat, liegen die Chancen deutlich höher, dass auch dein Projekt erfolgreich verläuft. Darüber hinaus ist der persönliche Kontakt sowie der Service einer Plattform entscheidend. Werden Ihre Anfragen zeitnah beantwortet oder haben Sie möglicherweise sogar einen direkten Ansprechpartner? Volltreffer! Wenn Sie sich persönlich gut betreut und aufgehoben fühlen, haben Sie nicht nur mehr Spaß an der Sache, sondern zusätzlich bessere Chancen auf eine reibungslose sowie erfolgreiche Abwicklung Ihrer Kampagne. Erfahrungsberichte anderer Projekte können zusätzlich bei der Plattformwahl hilfreich sein. Einen umfassenden Plattform-Überblick finden Sie hier: Plattform-Überblick

2. Wer plant, gewinnt!
Durch eine durchdachte Strategie sowie solide Planung im Vorfeld einer Crowdfunding-Kampagne wird meist der Grundstein einer erfolgreichen Kampagne gelegt. Dabei sollte in die Phase vor einer Kampagne und in eine Phase während der Kampagne unterschieden werden. In der Phase vor einer Crowdfunding-Kampagne sollten mögliche Zielgruppen und Unterstützer, mögliche Kommunikationswege, Werbestrategien sowie die zeitliche Umsetzung aller Strategien ausgearbeitet werden. Daduch geht in der Phase während einer Kampagne keine wertvolle Zeit für die zeitintensive Improvisation und Planung verloren, die viel mehr für die Umsetzung und Verbreitung der Kampagne genutzt werden sollte. Plattformen, unabhängige Portale und Crowdfunding-Berater können hier wertvolle Inputs und Hilfestellungen liefern. 

3. Jede Hilfe zählt!
Je mehr Leute am Erfolg einer Crowdfunding-Kampagne arbeiten, desto besser. Natürlich kann man eine Crowdfunding-Kampagne auch alleine zum Erfolg führen, auch wenn hier viel wertvolles Potential nicht ausgeschöpft wird. Je mehr Leute mitarbeiten, desto höher ist die Chance, dass kreative Ideen eingebracht werden, jemand aus dem Team gute Kontakte zu Schlüsselpersonen hat, die gegenseitige Motivation zu Spitzenleistungen antreibt und deutlich mehr Strategien zur Verbreitung der Kampagne umgesetzt werden können. Seien Sie daher nicht schüchtern und fragen Sie Freunde, Bekannte und Verwandte nach deren Unterstützung. Bei einem tollen Projekt wird bestimmt niemand ablehnen. 

4. Die Community ist alles!

Wie der Name Crowdfunding bereits erahnen lässt, geht es dabei um eine FInanzierung über mehrere Menschen - die Crowd. Bei der eigenen Kampagne geht es darum, diese Crowd von einem selbst sowie dem eigenen Vorhaben zu überzeugen und diese dafür zu begeistern. Die Crowd ist jedoch keine homogene, klar definierbare Gruppe von Menschen. Es handelt sich hier vielmehr um mehrere potentielle Communities, die sowohl innerhalb bestehender Crowdfunding Netzwerke wie jenen der Plattformen, als auch in einem dem Projektinhalt nahen Bereichen (Sportbereich bei einem sportbezogenen Projekt) oder dem privaten Bekanntenkreis auffindbar sind. Dabei sind keine Grenzen gesetzt! Lassen Sie Ihre Fantasie spielen und überlegen Sie vorab, wo sich potentielle Unterstützer Ihres Projektes herumtreiben könnten, und überlegen Sie sich Strategien, wie sie diese erreichen und mobilisieren können. 

5. Nehmen Sie sich genug Zeit!
Viele Projekte scheitern, da die Initiatoren zu wenig Zeit übrig haben, um die eigene Kampagne zu leiten und zu bewerben. Eine Crowdfunding-Kampagne sollte mit voller Überzeugung und Energie verfolgt werden, um die eigenen Ziele zu erreichen. Planen Sie genug Zeit ein, in der Sie sich ausschließlich um Ihre Kampagne kümmern. Beantworten Sie alle möglichen Anfragen zeitnah und nutzen bzw. suchen Sie nach Gelegenheiten Ihre Kampagne bekannter zu machen und damit mehr Leute für Ihr Projekt zu begeistern. Suchen Sie Freunde und Mitstreiter, die Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen - jede helfende Hand kann dabei Gold wert sein. 

6. Der richtige Online-Auftritt
Beim Online-Auftritt auf der jeweiligen Plattform-Seite wird bereits der Grundstein für eine erfolgreiche Kampagne gelegt. Hier stellen Sie Ihr Projekt der Crowd vor und haben in der Regel nur wenige Momente Zeit um einen potentiellen Unterstützer für das eigene Projekt zu begeistern. Dabei stehen mehrere Tools wie ein kurzer Teaser, Fotos, Videos oder Grafiken zur Verfügung. Beim Teaser ist es wichtig, die spannenden Eckpunkte des Projekts vorzustellen, ohne bereits eine zu detaillierte Erklärung abzugeben. Der potentielle Unterstützer soll zum weiterlesen der detaillierten Projektbeschreibung angeregt werden. Das Foto sowie ein mögliches Projekt-Video sollten von hoher Qualität sein, und einen potentiellen Unterstützer im bestfall unterhalten. Je stärker die emotionale Bindung zwischen Unterstützer und Projekt aufgebaut werden kann, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine finanzielle Zuwendung dabei herausspringt. 

7. Das optimale Projekt-Bild & -Video

Wie bereits erwähnt, sollte auf die Qualität von Bildern und Videos wert gelegt werden, sowie ein wenig Kreativität und Ideenreichtum bei der Ausgestaltung miteinfließen. Professionell erstellte Fotos und Videos machen einen deutlich besseren Eindruck und zeigen, dass das hinter dem Projekt stehende Team mit der notwendigen Ernsthaftigkeit und Motivation an die Sache herangehen. Darüber hinaus ist das zentrale Ziel von Projekt-Bildern und Videos eine Mischung aus fachlicher Produkt- oder Ideenpräsentation und emotionalem Bindungsaufbau mit dem Untersützer über eine Vorstellung des Teams, der Hintergründe und dergleichen. Bilder und Videos können sehr viele Emotionen bei Unterstützern hervorrufen, weshalb viel Planung und Zeit hierfür aufgewendet werden sollte. Beispiele für erfolgreiche Projekt-Videos finden Sie hier: Die bisher erfolgreichsten Crowdfunding- & Crowdinvesting Pitch-Videos.

8. Seien Sie anders!
Um einen potentiellen Unterstützer für das eigene Projekt zu gewinnen, bedarf es meist etwas mehr als ihn nur über das eigene Crowdfunding-Projekt zu informieren. Um eine emotionale Bindung zwischen dem Unterstützer und dem Projekt aufzubauen, muss er sich erst einmal über das Projekt informieren. Dies gelingt meist durch einen kreativen, unkonventionellen Online Auftritt, der die Aufmerksamkeit des potentiellen Unterstützer gewinnt und ihn neugierig macht. Ein unterhaltames Projekt-Bild oder ein witziger Teaser sind hier genau so gut geeignet wie ein lustiger, unkonventioneller Projektname. Hauptsache ist hier, dass der Unterstützer dazu verleitet wird, sich mehr über das Projekt zu informieren.

9. Das richtige Dankeschön!
Sollten Sie eine Reward-Based Crowdfunding-Kampagne panen, müssen Sie sich auch Gedanken über ein kleines Dankeschön machen. In vielen Fällen, in denen der Crowdfunding-Kampagne eine Produktidee zugrundeliegt, wird dieses Produkt in einer Art "Vorverkauf" als Dankeschön für die Unterstützung angeboten. Der dadurch resultierende Marketing und Werbeeffekt ist von großem Nutzen, da die Unterstützer in den meisten Fällen auch anderen Leuten von dem Produkt erzählen und dieses auch gerne herzeigen. Dadurch entsteht das Potential eine noch größere, zukünftige Kundengruppe zu gewinnen. In anderen Fällen, in denen einer Kampagne keine Produktidee zugrundeliegt, kann frei über die Ausgestaltung eines Dankeschöns entschieden werden. Hier eignet sich meist ein Dankeschön, dass den Unterstützer auch in Zukunft noch an das Projekt oder die Sache erinnert. Dadurch kann wie im Falle einer Produktidee eine gewisse emotionale Bindung gestärkt, und die Bekanntheit des Projektinitiators oder der Sache gesteigert werden. 

10. Setzen Sie sich realistische Ziele!
Legen Sie sich die Latte nicht zu hoch und setzn Sie realistische Ziele bei Ihrer Crowdfunding-Kampagne. Zu hoch gesetzte Ziele sind nicht nur sehr schwer zu erreichen, sondern können auch für Frustration und Enttäuschung bei den Projektinitiatoren (Ihnen) führen, sollten diese nicht erreicht oder sogar weit verfehlt werden. Dabei muss es nicht einmal an dem Projekt selbst liegen. Die mentale Hürde eines zu hoch gesteckten Finanzierungszieles macht sich nicht nur beim Projektinitiator bemerkbar, auch Unterstützer werden meist von zu hoch gesteckten Finanzierungszielen abgeschreckt. Projekte die bereits nahe ihres Finanzierungszieles stehen, oder sehr schnell große Sprünge in Richtung des Zielvolumens machen, sorgen für Aufmerksamkeit bei den Unterstützern. Wer will nicht bei einer Erfolgsstoy dabei sein? Versuchen Sie daher eine möglichst realistische Zielsumme zu definieren, um bei Ihnen selbst sowie bei Unterstützern das Gefühl zu erzeugen, dass dies auch erreicht werden kann. Historisch erfolgreiche Crowdfunding-Kampagnen geben hier einen guten Einblick in die Materie und können bei der Festlegung Ihrer Finanzierungsziele eine große Hilfe sein. 

11. Stay Focused!

Eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne läuft in den seltensten Fällen von alleine. Von Anfang an sollte jeder Tag der Kampagne genutzt werden, um neue Leute auf die kampagne aufmerksam zu machen und die Kampagne zu verbreiten. Ausdauer und voller Fokus sind wichtige Faktoren und können zwischen Erfolg und Miserfolg einer Crowdfunding-Kampagne entscheiden. Auch wenn es manchmal frustrierend sein kann, da einige Tage kein neuer Unterstützer für das eigene Projekt begeistert werden konnte, oder eine vielversprechende Idee nicht das gewünschte Ergebnis in Punkto Reichweite und Verbreitung liefern konnte, ist das oberste Gebot: Bleib bei der Sache! Glaub an dein Projekt und deinen Erfolg! Denn nur wer bis zum Ende alles gegeben hat, kann sich im Nachhinein nicht vorwerfen, er hätte es nicht versucht. 


© CrowdCircus
Wichtiger rechtlicher Hinweis:
In der Vergangenheit erzielte Erträge lassen keinerlei Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekts zu. Der Wert sowie die Rendite einer Investition in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können sowohl steigen oder fallen. Investoren in Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Projekte können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen –darüber hinaus kann auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden. Auch Währungsschwankungen können Ihr Investment beeinflussen.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei Daten-, Rechtschreib- und Darstellungsfehlern oder dem Verdacht auf die Verletzung von Copyright- sowie Persönlichkeitsrechtsverletzung direkt zu kontaktieren.

Sämtliche Bestandteile und Informationen des Internetauftritts der CROWDCIRCUS GMBH wurden sorgfältig erstellt, dennoch können unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen oder Informationen nicht ausgeschlossen werden. Aus diesen Gründen kann eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die CROWDCIRCUS GMBH zur Verfügung gestellten Informationen unter keinen Umständen und zu keinem Zeitpunkt übernommen werden. Dies gilt auch für alle anderen Websites, auf die von CrowdCricus.com aus mittels Referral-Links oder Hyperlink verwiesen wird. Die CROWDCIRCUS GMBH lehnt daher jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen odersonstigen verfügbaren Informationen entstehen.


Kommentare

Crowdfunding & Crowdinvesting Projekte entdecken