Schließen Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
Zur Suche zum Projekt bei Betterplace
Dönberger Mahnmal zur Erinnerung an die Toten der beiden Weltkriege - Betterplace

Dönberger Mahnmal zur Erinnerung an die Toten der beiden Weltkriege

Crowdfunding

zum Projekt bei Betterplace Zur Suche

Dönberger Mahnmal zur Erinnerung an die Toten der beiden Weltkriege“ - Unabhängige CrowdCircus-Projektbeschreibung:

Hintergrund: Beim Projekt „Dönberger Mahnmal zur Erinnerung an die Toten der beiden Weltkriege“ handelt es sich um eine derzeit aktive Crowdfunding-Kampagne, die auf der deutschen Crowdfunding-Plattform „Betterplace“ gestartet wurde. CrowdCircus konnte dieses Crowdfunding-Projekt den Kategorien „Wohltätigkeit & Ethik“ und „Kunst & Kultur“ zuordnen.

Es handelt sich hierbei um eine Crowdfunding-Kampagne der Form „Unterstützung / Spende“ (weitere Informationen zu dieser und weiterer Crowdfunding-Formen finden Sie auch in unserer Akademie).

Projektfortschritt: Aktuell konnte die Kampagne aus Deutschland, Wuppertal ein Gesamtvolumen von € 7.005 über die Crowd einsammeln – dies entspricht 38.92% des Fundinglimits (Fundinglimit noch nicht erreicht). Insgesamt 30 Unterstützer beteiligten sich bislang mit durchschnittlich € 234 am Projekt „Dönberger Mahnmal zur Erinnerung an die Toten der beiden Weltkriege“. Die Kampagne der Crowdfunding-Plattform „Betterplace“ verfügt über keine spezifische Kampagnenlaufzeit.

Dieses Projekt wurde vom CrowdCircus-Team das letzte Mal am 26.04.2018 um 21:30 Uhr aktualisiert.

So beschreibt die Plattform "Betterplace" das Crowdfunding-Projekt "Dönberger Mahnmal zur Erinnerung an die Toten der beiden Weltkriege":

Das Profilbild zeigt das Mahnmal nach der Zerstörung durch "Friederike".
Das Mahnmal erinnert an die Toten der beiden Weltkriege und wurde am 23. Juni 1929 erstmals eingeweiht.
Nach dem zweiten Weltkrieg wurden Bronzetafeln mit den Namen der Gefallenen angebracht und das Mahnmal am 15. November 1953 erneut eingeweiht.
Am 18. Januar 2018 zerstörte der Sturm Friederike das Mahnmal erheblich.
Das Mahnmal ist eine private Initiative der Vereine und erhält keinerlei Zuschüsse. Alle Pflege- und Instandsetzungsarbeiten werden von ehrenamtlichen Mitgliedern der Vereine ausgeführt.
Wir bitten um Ihre Spende um die Erinnerung an die verheerenden Kriege und die vielen Toten aufrecht erhalten zu können. Von deutschem Boden darf nie wieder ein Krieg ausgehen.
Danke für Ihre Unterstützung.

>> weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Betterplace

Finanzierungsstand

38.9% Finanziert (Fundinglimit)

Finanzierungs-Entwicklung beta

Diese Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar
Kostenlosen CrowdCircus.com Account in 2 Minuten anlegen.

Jetzt kostenlos registrieren!


Projektdaten

  • Fundinglimit € 18.000
  • Finanziert € 7.005
  • Restlaufzeit (Tage)
  • Unterstützer 30
zum Projekt bei Betterplace

Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.