Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdinvesting

Solarstrom für die ländliche Elektrifizierung in Namibia - Olusheno - Teil 3

Beim Projekt „Solarstrom für die ländliche Elektrifizierung in Namibia - Olusheno - Teil 3“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdinvesting-Kampagne, die auf der deutschen Crowdinvesting-Plattform „bettervest“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 209.400 über die Crowd einsammeln.

€ 209.400
Abgeschlossen
100% finanziert von € 209.400 392 Investoren
Zinssatz 7.5%
Laufzeit 5 Jahre
Finanziert € 209.400
Finanzierungsschwelle € 209.400
Solarstrom für die ländliche Elektrifizierung in Namibia - Olusheno - Teil 3 - bettervest
» Direkt zur Plattform

So beschreibt die Plattform "bettervest" das Crowdinvesting-Projekt "Solarstrom für die ländliche Elektrifizierung in Namibia - Olusheno - Teil 3"

Die qualitativ hochwertigen Systeme stammen von der US-amerikanischen Firma d.light und werden aus deren Zweigstelle in Kenia bezogen. Sie beinhalten ein Solarpanel, einen Controller mit Lithium-Eisenphosphat-Batterie, drei LED-Lampen, ein Radio, eine Taschenlampe und ein Handy-Ladekabel. Die Nutzungsdauer wird mit zehn Jahren angeben und Olusheno bietet seinen Kunden zwei Jahre Garantie. Weltweit wurden bereits 500.000 dieser Solar-Home-Systeme abgesetzt. Die Bezahlung der Systeme erfolgt auf Mietkauf-Basis. Das heißt, dass der Kunde per mobilem Banking in kleinen Raten tilgt, bis ihm das System nach zwölf Monaten vollständig gehört. Wenn ein Kunde nicht rechtzeitig zahlt, schaltet sich das System automatisch ab und er muss zu den alten Energiequellen zurückkehren. Erfahrungen aus der Pilotphase zeigen, dass nur sehr wenige Kunden ihre Anlagen nicht vollständig bezahlen. Dies erlaubt sogar den Ratenverkauf an Menschen, die keine feste Anstellung haben und nur unregelmäßig Einkommen beziehen. Zudem sparen die Kunden Geld, da sie keine Batterien und Paraffin kaufen und keine Gebühren für das Laden ihrer Handys zahlen müssen. So lässt sich für die Kunden im Zeitraum der Tilgung bereits ein beachtlicher Teil des Solar-Home-Systems über die Einsparungen finanzieren. Nachdem die Systeme vollständig getilgt sind, sparen die Kunden weiterhin für viele Jahre Geld. Wie laut Energiegutachten beschrieben, kann jedes einzelne Solar-Home-System je Woche im Durchschnitt vier Mobiltelefonladungen, 4,5 Kerzen, 2,5 Liter Paraffin und eine Radiobatterie ersetzen. Dies entspricht dann auf ein Jahr gerechnet einer CO2-Einsparung von 0,42 t.

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdinvesting-Plattform bettervest
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar