Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

ZARA - Zivilcourage-Workshop

Beim Projekt „ZARA - Zivilcourage-Workshop“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 1.200 über die Crowd einsammeln.

€ 1.200
Abgeschlossen
100% finanziert von € 1.200 10 Unterstützer
Finanziert € 1.200
Finanzierunglimit € 1.200
Finanzierungstart 03.06.2010
Finanzierungsende 10.10.2010
ZARA - Zivilcourage-Workshop - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "ZARA - Zivilcourage-Workshop"

Worum geht es im Projekt?Der Zivilcourage-Workshop beschäftigt sich mit dem Mut des/der Einzelnen, in der Öffentlichkeit in „unangenehmen“ Situationen einzugreifen. Auf der Basis der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Zivilcourage erlernen die TeilnehmerInnen, wie man mit Angriffen, Ohnmacht, Aggression und Angst umgehen kann. Es wird erarbeitet, was man in solchen Situationen tun kann bzw. wo die eigenen Grenzen liegen. Zudem werden Handlungskompetenzen in diskriminierenden Situationen geübt. Der Workshop zielt auf die Stärkung des Selbstwerts und der Selbstbehauptung ab. Methodik Eine Gruppe von 15 Erwachsenen oder SchülerInnen/Jugendlichen kann sich für einen ganztägigen Zivilcourage-Workshop melden. Es werden im Vorfeld die Ziele und Nichtziele, die Anzahl der Teilnehmer_innen, die Erwartungshaltungen und die organisatorischen Details abgeklärt. Die Teilnehmer_innen bekommen die Möglichkeit sich im Rahmen eines Workshops mit Zivilcourage auseinanderzusetzen. Ein wichtiger Teil des Workshops beschäftigt sich mit der Einschätzung der Rahmenbedingungen für zivilcouragiertes Eingreifen ebenso wie mit dem eigenen Auftreten. Körpersprache-Mimik-Stimme bestimmen den Erfolg unseres Handelns zu einem großen Prozentsatz. Selbstbewusstes Auftreten wird eingeübt und ausprobiert. Das hilft enorm sich selbst abzugrenzen, aber auch sich für andere einzusetzen. Die Auseinandersetzung mit diesen Themen findet mittels interaktiver Übungen und Rollenspiele statt. Der Workshop wird von zwei ZARA-Trainer_innen (http://www.zara.or.at/index.php/trainings/trainerinnenpool) geleitet. Wie soll festgestellt werden, ob das Ziel erreicht wurde?Der Workshop wird sowohl mittels mündlichem Feedback (durch die Trainer_innen) als auch durch schriftliches Feedback (Feedbackbögen) evaluiert. Diese Form der Evaluierung kann keine Veränderungen in der Haltung und den Aktivitäten der Teilnehmer_innen messen, aber es kann festgestellt werden, ob die Teilnehmer_innen mit den Inhalten des Wor...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar