Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Wir sind unterwegs, wenn Ihr uns lässt!

Beim Projekt „Wir sind unterwegs, wenn Ihr uns lässt!“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 2.427 über die Crowd einsammeln.

€ 2.427
Abgeschlossen
100% finanziert von € 2.427 11 Unterstützer
Finanziert € 2.427
Finanzierunglimit € 2.427
Finanzierungstart 27.11.2013
Finanzierungsende 27.03.2014
Wir sind unterwegs, wenn Ihr uns lässt! - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Wir sind unterwegs, wenn Ihr uns lässt!"

Ausgangssituation Erwachsene mit geistiger Behinderung stehen nach wie vor am Rande der Gesellschaft. Integration, Inklusion sind Schlagworte, die in Diskussionen gerne verwendet werden, oft scheitert es aber an der konkreten Umsetzung, Erwachsene mit geistiger Behinderung tatsächlich am öffentlichen Leben teilhaben zu lassen. Pilgrim wirkt dem seit 2006 entgegen. Mit unserem Freizeit-Begleit-Angebot ist es nun diesen Menschen möglich tatsächlich in der Öffentlichkeit in Erscheinung zu treten. In den letzten Jahren konnten wir so jährlich über 1.500 Erwachsenen mit geistiger Behinderung die Möglichkeit geben, Events zu besuchen oder (Österreich-)Urlaube zu erleben, also tatsächlich am öffentlichen Leben teilhaben. Was ist der gesellschaftliche Nutzen, Fortschritt oder aber Missstand mit dem sich Ihr Projekt beschäftigt? Nutzen für die Betroffenen: tatsächliche Teilhabe am Öffentlichen Leben, gelebte Integration und Inklusion, Stärkung der Autonomie und Selbstwerts, uvm. Nutzen für die Gesellschaft: Abbau von Barrieren und Ängsten, Sichtbar machen Relevanz Mit dem Projekt soll einmal mehr die Diskrepanz von schönen Sonntagsreden zur konkreten Wirklichkeit aufgezeigt werden. Es wird gezeigt, dass nach vielen Diskussionen nun der Zeitpunkt des Handelns und des Unterstützens gekommen sein sollte. Meilensteine Was soll wann konkret passieren? Damit die Spende des Pilgrim-Busses nicht einfach wieder im Raum verpufft, müssen die laufenden Kosten finanziert werden, da sich sonst alles ad absurdum führt. Wir (die Öffentlichkeit) spendet ein Auto, also tragen wir auch die Verantwortung, dass es sich bewegt und seinem Zweck dient, nämlich Menschen mit geistiger Behinderung „mitspielen“ zu lassen an unserer Gesellschaft. Mit der Einreichung wird der Startschuss gegeben Neben dieser Aktion wird das Netzwerk rund um Pilgrim auf das Projekt aufmerksam gemacht, ebenso wie lokale Medien. Mittels Fotos auf unserer HP und Facebook werden regelmäßig unsere Leistungen für die Gesellscha...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar