Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

"Voten oda woatn?! 2012" - Politische Bildung für Jugendliche in NÖ

Beim Projekt „"Voten oda woatn?! 2012" - Politische Bildung für Jugendliche in NÖ“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 2.856 über die Crowd einsammeln.

€ 2.856
Abgeschlossen
100% finanziert von € 2.856 46 Unterstützer
Finanziert € 2.856
Finanzierunglimit € 2.856
Finanzierungstart 23.12.2011
Finanzierungsende 01.07.2012
"Voten oda woatn?! 2012" - Politische Bildung für Jugendliche in NÖ - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt ""Voten oda woatn?! 2012" - Politische Bildung für Jugendliche in NÖ"

Das Projekt "voten oda woatn?!" besteht deshalb aus fünf zusammenhängenden Workshoptagen, die es den Teilnehmer/innen ermöglichen sich mit verschiedenen, für Politik relevanten Themen auseinander zu setzen. (zu sehen unter: Details) Ziel bei allen Workshops ist es, die Mündigkeit der teilnehmenden jungen Menschen zu fördern und sie dazu zu ermutigen sich aktiv in der Gesellschaft einzubringen. Dazu dient der Erwerb von Fähigkeiten wie kritische Meinungsbildung, Konsensfähigkeit, Medienkompetenz und das Vertrauen in die eigene politische Handlungsfähigkeit.   Erreicht werden diese Ziele u.a.durch den Aufbau der Workshopreihe: Alle Übungen und Aufgaben folgen den methodisch-didaktischen Prinzipien der spielerischen Wissensvermittlung, der Selbsterarbeitung und -aneignung von Inhalten, sowie der peer education. Konkrete, dazu verwendete Methoden sind Gruppenarbeiten und Präsentationen der Ergebnisse, soziometrische Übungen, Rollenspiele, sowie verschiedene Diskussionsarten. Frontalvorträge und anderer von außen vorgegebener Input stehen bewusst im Hintergrund. Das "voten oda woatn?!- Workshop-Projekt besteht seit mehr als zwei Jahren und erhält von allen Seiten durchwegs positives Feedback (Mehr dazu unter "Details" und "Downloads").   Laufende Verbesserung und dauerhaftes Angebot Um sowohl inhaltlich als auch didaktisch stets auf dem neuesten Stand zu sein, werden alle Workshoptage regelmäßig überarbeitet. Das bedeutet, dass stetig Übungen und Arbeitsblätter adaptiert oder auch Übungen ganz neu entwickelt werden. Hier spielt das Feedback der junge/n Teilnehmenden, neu erlerntes Methodenwissen unserer Trainer/innen, genauso wie die Integration von tagespolitisch relevanten Themen in den Workshopablauf eine wichtige Rolle.  Nur so kann ein für alle Ziegruppen passendes Angebot auf Dauer bestehen bleiben, was das Ziel von "voten oda woatn?! ist. Unterstützung für 2 Jugendgruppen in Niederösterreich Das zusätzliche Geld, das mit Hilfe von Respekt.net aufgestellt werden so...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar