Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Video + Oral-History Dokumentation des Schicksals emigrierter österreichischer Jüdinnen und Juden.

Beim Projekt „Video + Oral-History Dokumentation des Schicksals emigrierter österreichischer Jüdinnen und Juden.“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 1.180
Finanzierungstart 27.07.2011
Finanzierungsende 27.11.2011
Video + Oral-History Dokumentation des Schicksals emigrierter österreichischer Jüdinnen und Juden. - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Video + Oral-History Dokumentation des Schicksals emigrierter österreichischer Jüdinnen und Juden."

Gedenkdienst in New York Der politisch unabhängige , überkonfessionelle Verein GEDENKDIENST mit Sitz in Wien entsendet jaehrlich jeweils zwei Zivilersatzdienstleistende an das New Yorker Leo Baeck Institute.  Von dort aus werden die Interviewparter_innen kontaktiert und interviewt. Bislang wurden alle Interviews lediglich als Tonaufnahmen mitgeschnitten, da die notwendigen finanziellen Mittel für die Anschaffung von Videoequipment fehlten. Lieber zu spät als nie, soll dies mit der Finanzierung einfachen Videoequipments geändert werden. Interviews für den Unterricht zur Verfügung stellen... Oral-History hat nicht nur einen großen Einfluss auf die Geschichtswissenschaft, sondern nimmt auch in Vermittlungsarbeit und pädagogischen Praxis mit alltags- und regionalgeschichtlichen Inhalten einen immer größeren Raum ein.  Da Oral History-Projekte es den Schüler_innen möglich machen, in ihrer unmittelbaren Lebensumwelt Geschichte zu erfahren, entstehen durch die Erfahrungswelt der Schüler_innen enorme Motivation und wichtige Anknüpfungspunkte für weiter führendes Lernen.  Jenes Ziel, das Pädagog_innen beim Einsatz von Oral History im  Geschichteunterricht meist vor Augen haben, wird sehr treffend von Alexander von Plato formuliert: „[…] In der Pädagogik geht es […] um die Wirkung auf die Schülerinnen und Schüler, um die didaktische Nützlichkeit, um das Mitleid oder, etwas ironisch formuliert- um die Identifikation der Schülerinnen und Schüler mit einem subjektiven Schicksal in der großen Geschichte.“ Oral History kann  im Unterricht für Schüler eine enorme Bereicherung darstellen, da hiermit neben den fachlichen auch viele soziale Lernziele, wie z.B. das Erwerben von Respekt und Einfühlungsvermögen gegenüber älteren Menschen, erreicht werden können.Durch das Sichtbarmachen der Personen die während der NS-Zeit in Österreich verfolgt wurden, wird die damalige Zeit für die SchülerInnen verständlicher. Neben der Dokumentation der Verfolgung der Juedinnen und Juden sowie des Schi...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar