Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Verständigung braucht neue Räume!

Beim Projekt „Verständigung braucht neue Räume!“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 2.966
Finanzierungstart 27.01.2012
Finanzierungsende 27.05.2012
Verständigung braucht neue Räume! - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Verständigung braucht neue Räume!"

VERSTÄNDIGUNG BRAUCHT NEUE RÄUME! Der Interkulturelle Landschaftsgarten Graz-West beherbergt zwanzig Familien bzw. Einzelpersonen aus zehn verschiedenen Herkunftsländern: aus Asien: Nepal; aus Afrika: Sudan, Nigeria, Gabun, Marokko; aus Amerika: Guatemala, Kanada; aus Europa: aus Bosnien, aus der Türkei (KurdInnen), Deutschland und Österreich. Sie bearbeiten Beete für den Eigenbedarf. Mehrsprachigkeit wird selbstverständlich, im Lebenszusammenhang praktiziert. Die Gruppe umfasst 100 Personen, mit Verwandten und Freundeskreis werden 200 Personen erreicht. Der Wirkungsradius geht über diesen Personenkreis hinaus: durch Kooperation sind experimentierfreudige junge Leute dazugekommen (50 StudentInnen). - EIN GARTEN FÜR ALLE: Der Garten stellt für ÖsterreicherInnen und Migrantenfamilien den Raum zur Verfügung, gemeinsam Erfahrungen zu machen: beim Gärtnern und bei der Garten-Gestaltung. Beim Tun, bei der gemeinsamen Tätigkeit, lernt man einander kennen, kommt man sich näher. Der Interkulturelle Landschaftsgarten will offen sein für alle:  für Menschen ohne Grundbesitz, mit niedrigem oder gar keinem Einkommen, FrühpensionistInnen, Rekonvaleszente, alte Menschen, Alleinerziehende, Studierende, AsylantInnen. Gerade für sie ermöglicht der Interkulturelle Landschaftsgarten Gesundheitsvorsorge, ein soziales Netzwerk und Freundschaften über nationale Grenzen hinweg; die Kinder erfahren angeleitetes Lernen und Spaß in einer wohlwollenden interkulturellen Gruppe. Es begegnen einander tatsächlich alle Altersgruppen- ein Beitrag zum sozialen Frieden. - EIN TREFFPUNKT FÜR JUNG UND ALT: Alle Generationen sind im Garten vertreten: Ob jung oder alt, jede Hand kann gebraucht werden, niemand braucht sich fehl am Platz vorkommen, für alle gibt es etwas zu tun. - EIN KURSORT: Das Gärtnern ist der Anknüpfungspunkt, damit verbunden entwickeln sich viele Fragen und Interessen: zum Thema Ökologie, naturnahe Gartengestaltung, traditionelles Handwerk: filzen, Lehmbau, Weidenbau… Vorerfahrungen d...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar