Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sie wollen nichts mehr verpassen?

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Unsere Krankenstation braucht ein Dach!

Beim Projekt „Unsere Krankenstation braucht ein Dach!“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 3.850 über die Crowd einsammeln.

€ 3.850
Abgeschlossen
100% finanziert von € 3.850 45 Unterstützer
Finanziert € 3.850
Finanzierunglimit € 3.850
Unsere Krankenstation braucht ein Dach! - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Unsere Krankenstation braucht ein Dach!"

Ausgangslage: Große Versorgungslücken in der Region Anambra NigeriaNigeria ist mit über 150.000.000 EinwohnerInnen mit Abstand das bevölkerungsreichste Land Afrikas und ein Land voller Gegensätze. Das Bildungswesen steckt landesweit in einer tiefen Krise. Korruption, Gewalt und ethnische Konflikte, niedrige Einkommen, die schnell wachsende Bevölkerung und die leere Staatskasse sind die Haupthemmnisse, um den Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen. In Biafra, dem Land der Igbo ist die Situation besonders prekär.• Mehr als 42% aller Menschen in Nigeria sind Analphabeten und ohne Möglichkeit auf Schulbildung • Die durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 53 Jahre (Statistik 2015)  • Für 10.000 Einwohner gibt es 5 Krankenhausbetten. Die Sterblichkeitsrate der unter 5-jährigen Kinder ist 158 bei 1000 Geburten, davon sterben 19 % an Diarrhöe.• Vor allem außerhalb der nigerianischen Großstädte sind Hygiene, Technik und medizinische Apparate auf niedrigem Standard.• Das nächstgelegene Krankenhaus ist 30 km entfernt. Vielfach gibt es keine freien Spitalsbetten. Patienten – auch Akutfälle – werden nicht aufgenommen. • Das Wissen in der Bevölkerung um Wundversorgung und Vorsorgemedizin ist nicht vorhanden.• Sehr viele, vor allem Kleinkinder sterben auch in diesem Gebiet an Malaria.Die von unserem Projekt geplante ambulante Krankenstation, wird die so dringend benötigte Erste-Hilfe-Station sein, die gleichzeitig als Beratungs- und Behandlungsraum dienen wird und kann von der gesamten Community genutzt werden. Somit wird eine rasche und sichere Versorgung im Ernstfall für alle Mitglieder der Gemeinde ermöglicht und die Behandlung durch fachkundiges Personal im Falle einer Erkrankung wesentlich verbessert.Einzugsgebiet/EinwohnerInnen Aguata L.G.A Anambra State: Ekwulobia mit 500.000 EinwohnerInnen und die angrenzenden Städte/Gemeinden Aguluezechukwu*, Okoh* und Ezinifite*.(*Einwohnerzahlen sind nicht aktuell dokumentiert)Erst in letzter Zeit gab es wieder ein trauriges Beisp...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar