Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Trainingslager des Frauen Homeless World Cup Nationalteams Österreich!

Beim Projekt „Trainingslager des Frauen Homeless World Cup Nationalteams Österreich!“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 2.197 über die Crowd einsammeln.

€ 2.197
Abgeschlossen
100% finanziert von € 2.197 19 Unterstützer
Finanziert € 2.197
Finanzierunglimit € 2.197
Finanzierungstart 24.11.2016
Finanzierungsende 24.04.2017
Trainingslager des Frauen Homeless World Cup Nationalteams Österreich! - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Trainingslager des Frauen Homeless World Cup Nationalteams Österreich!"

Der Homeless World Cup, die soziale Straßenfußball-Weltmeisterschaft, fand erstmals 2003 in Graz statt. Seither findet diese Großveranstaltung einmal jährlich statt - von Paris über Kapstadt, von Santiago de Chile bis heuer nach Glasgow. Was alle Teams gemein haben? Ihre Spieler entstammen sogenannten "sozialen Randgruppen": Flüchtlinge, Personen aus dem Alkohol- oder Drogenentzug, Obdachlose, VerkäuferInnen von Straßenzeitungen. Der Teamsport Fußball bietet ihnen einen Schritt in Richtung „Mitte der Gesellschaft". Man ist Teil eines Teams, Freundschaften werden geschlossen, man lernt konstruktiv mit Siegen und Niederlagen umzugehen, erfährt Anerkennung und stärkt das Selbstwertgefühl, das man in sein Leben außerhalb des Fußballplatzes mitnimmt. Eine Reihe von internationalen Evaluierungen belegen, dass rund 2/3 der Spieler ein Jahr nach der Teilnahme ihre Lebenssituation signifikant verbessern konnten. Seit 2003 war Österreich jedes Jahr im Mixedbewerb vertreten, an dem allerdings fast ausschließlich männliche Spieler teilnehmen. Seit 2008 gibt es beim Homeless World Cup auch einen eigenen Frauenbewerb - bisher ohne Teilnahme eines österreichischen Teams. Das erklärte Ziel des Homeless World Cup Österreich ist es aber, die vielfältigen positiven Effekte dieser Turnierteilnahme auch Frauen zugänglich zu machen. Ein wesentlicher erster Schritt dazu war, 2016 erstmals mit einem Frauenteam an den European Fair Play Soccer Championships auf der Insel Rügen in Deutschland teilgenommen zu haben (siehe dazu auch www.homelessworldcup.at/homeless-world-cup/aktuelles/ladies-for-the-first/). Der Erfolg der Teilnahme misst sich dabei nicht vorrangig an den erzielten Toren: Mädchen und jungen Frauen aus prekären sozialen Verhältnissen wird ein unvergessliches Erlebnis geboten, sie partizipieren in einer Form an der Gesellschaft, die ihnen abseits des Fußballfelds leider oft fremd ist. Um diese positiven Effekte noch zu verstärken, ist es 2017 geplant, aufbauend auf den langjähri...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar