Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

SOS Idomeni - rasche Hilfe für Refugees in Griechenland

Beim Projekt „SOS Idomeni - rasche Hilfe für Refugees in Griechenland“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 10.984 über die Crowd einsammeln.

€ 10.984
Abgeschlossen
100% finanziert von € 10.984 81 Unterstützer
Finanziert € 10.984
Finanzierunglimit € 10.984
Finanzierungstart 25.03.2016
Finanzierungsende 01.05.2016
SOS Idomeni - rasche Hilfe für Refugees in Griechenland - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "SOS Idomeni - rasche Hilfe für Refugees in Griechenland"

Die Lage in Idomeni Derzeit (Ende März 2016) sind etwa 12-13.000 Menschen in Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze gestrandet. Sie haben sich aus ihren Herkunftsländern im Vertrauen auf den Weg gemacht, dass sie in Europa Aufnahme und Schutz finden. Sie wurden von den neuen Regeln der "Festung Europa" arg getäuscht und können nun nicht vor, aber auch nicht zurück, da die Aufnahmezentren in Griechenland überlastet und voll sind.  Die Berichte sind alarmierend: es ist kalt, die Frühlingsstürme verwandeln das "Lager immer wieder in eine Schlammwüste; mangelnde Hygiene und Grundversorgung mit Lebensmitteln, sehr viele Infektionskrankheiten, vor allem der Atemwege, hustende und fiebernde Kinder ohne adäquate Behandlung. Es fehlt an allem: Essen, sauberem Trinkwasser, Babynahrung und Hygieneartikeln, Medikamenten. Die Gesamtsituation Diese Menschen sind direkte Opfer der österreichischen Politik. Sie sind vor dem Abkommen EU - Türkei gekommen, sie sitzen fest. Sie brauchen dringend unsere Hilfe.  Idomeni ist aber "nur" die Spitze des griechischen Eisbergs, niemand weiß derzeit, wie lange das provisorische Lager noch aufrecht bleibt, was mit den Menschen geschehen wird. Niemand weiß derzeit auch Genaues, wie es den anderen, jetzt ankommenden Flüchtlingen in Griechenland geht und denen, die schon dort sind und anderswo, in Athen, Saloniki, auf den Inseln ausharren müssen.   Aus einem UNHCR Bericht vom 22.3.2016: "Währenddessen zelten geschätzte 10.000 - 12.000 Menschen, darunter auch etwa 4.000 Kinder, unter entsetzlichen Umständen in der Nähe der Grenze in Idomeni. Mehrheitlich sind es Familien, vielen von ihnen mit kleinen Kindern. Die hygienische Situation ist besorgniserregend und beeinträchtigt erheblich die Gesundheit der Menschen. Die Menschen verbrennen Plastik und Müll, um sich warm zu halten. UNHCR und seine Partnerorganisationen bemühen sich, die Bedingungen zu verbessern. Das geschieht zum Beispiel durch das Aufstellen größerer Zelte für bis zu 2.400 Me...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar