Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

smile on the way

Beim Projekt „smile on the way“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 11.423 über die Crowd einsammeln.

€ 11.423
Abgeschlossen
100% finanziert von € 11.423 52 Unterstützer
Finanziert € 11.423
Finanzierunglimit € 11.423
Finanzierungstart 15.09.2015
Finanzierungsende 15.03.2016
smile on the way - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "smile on the way"

"Wann können diese Kinder endlich wieder einmal durchatmen?" Das dachte ich mir bei meinem ersten Besuch beim Erstaufnahmezentrum („Lager“) Traiskirchen Anfang August dieses Jahres, als ich durch den Zaun im Lager zwischen den Zelten, auf dem Gehsteig oder in Kinderwägen die Kinder sah- viele von ihnen ziellos alleine unterwegs oder an der Hand offensichtlich erschöpfter oder getriebener Erwachsener. Diese Situation wird sich so bald nicht ändern: schon lange ist das Lager Traiskirchen überbelegt. Und schon lange befinden sich viele Kinder und auch unbegleitete Minderjährige (UMFs) unter den Flüchtlingen. In den letzten Monaten hat sich die Lebenssituation im Lager dramatisch zugespitzt. Die nun vorherrschenden Bedingungen sind weit davon entfernt, dieser besonders vulnerablen Gruppe eine angemessene individuelle Betreuung im Sinne des Kinderwohles zu bieten. Seelische Erholungszeit von oft traumatischen Erlebnissen  Ich entschloss mich daher, für diese Flüchtlingskinder einen Raum zu suchen, in dem sie zur Ruhe kommen, seelische Erholungszeit von ihren oft traumatischen Erlebnissen finden und auch Abstand vom belastenden Leben im Lager gewinnen können. Wichtig war mir dabei auch, dass dies in einem psychologisch fundierten Setting passieren sollte. Dadurch würden diese Kinder in einer äußerst schwierigen Lebensphase wertvolle Hilfe erhalten. Ein guter Ort Nach Abklärung der Angebote vorort und vielen Telefonaten mit Personen und NGOs, die in diesem Bereich arbeiten, war ersichtlich, dass bzgl. eines derartigen Angebots für Kinder nichts konkret in Planung war. So ging ich auf die Suche nach einem Raum und dachte an die evangelische Pfarre, weil sich diese gleich neben dem Lager befindet. Beim Herrn Pfarrer Dr. Weikl-Eschner und seiner Gemeinde stieß ich mit meiner Idee auf offene Ohren und Interesse und darf nun diesen Raum einen Halbtag pro Woche nützen. Kompetenteste Betreuung Was wir nun brauchen ist Ihre Spende, um die Arbeit von Obada Jabban zu finanzieren, de...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar