Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Sindbad - Wir kämpfen für Chancengerechtigkeit II

Beim Projekt „Sindbad - Wir kämpfen für Chancengerechtigkeit II“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 2.999 über die Crowd einsammeln.

€ 2.999
Abgeschlossen
100% finanziert von € 2.999 8 Unterstützer
Finanziert € 2.999
Finanzierunglimit € 2.999
Finanzierungstart 23.12.2016
Finanzierungsende 28.03.2017
Sindbad - Wir kämpfen für Chancengerechtigkeit II - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Sindbad - Wir kämpfen für Chancengerechtigkeit II"

Unser Lösungsansatz basiert auf der Idee, durch ein individuelles Mentoring-Programm zwischen unterschiedlichen sozialen Lebenswelten neue Chancen und Perspektiven zu eröffnen, sowie Vorurteilen entgegenzuwirken. Unser Angebot konzentriert sich dabei auf die Beziehung zwischen bildungsbenachteiligten Jugendlichen (Mentees) und Studierenden/jungen Berufstätigen (Mentoren), die aufgrund ähnlicher Lebensphasen, der Altersnähe und Berufsorientierung besonders positive Synergieeffekte erzeugt. Gleichzeitig kooperieren wir mit Unternehmen, die dadurch Zugang zu motivierten Mitarbeiter_innen erhalten.   Das Projekt unterstützt sozial benachteiligte Schüler beim erfolgreichen Start in ihre Zukunft. Das Programm qualifiziert engagierte junge Berufstätige/Studierende als Mentor_innen, die zwei Jahre lang je einen Schüler individuell und kontinuierlich auf dem Weg in den Beruf begleiten. Die Schüler steigern ihre schulischen Leistungen, erweitern ihre Sozialkompetenzen, verbessern ihre Reflexionsfähigkeit, ergreifen neue Möglichkeiten und verbessern so auch ihre Chancen auf einen erfolgreichen Einstieg in die Ausbildung, den Beruf oder die weiterführende Schule. Die Mischung aus individueller Betreuung,verschiedenen Trainingsangeboten und auf die Schüler ausgerichteten Materialien bietet den Schülern eine vielschichtige Möglichkeit, sich auf ihre private und berufliche Zukunft vorzubereiten.   Eine Mentoring - Beziehung umfasst zwei Treffen im Monat, bei denen Studierende mit dem Schüler beispielsweise über Berufsmöglichkeiten sprechen, Bewerbungen verfassen, oder anderen Aktivitäten (z. B. Sport) nachgehen. Junge Berufstätige/Studierende, die erfolgreich als Mentoren tätig sind, verbessern wichtige soziale Kompetenzen, werden für ihre gesellschaftliche Verantwortung sensibilisiert und können die Erfahrungen aus dem Mentoring später in ihrem Beruf – möglicherweise in Führungspositionen - einsetzen. In ihrer Ausbildung zum Mentor klären die Stud...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar