Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Säen und ernten mit Frauen aus aller Welt

Beim Projekt „Säen und ernten mit Frauen aus aller Welt“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 2.197 über die Crowd einsammeln.

€ 2.197
Abgeschlossen
100% finanziert von € 2.197 44 Unterstützer
Finanziert € 2.197
Finanzierunglimit € 2.197
Finanzierungstart 21.02.2017
Finanzierungsende 21.06.2017
Säen und ernten mit Frauen aus aller Welt - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Säen und ernten mit Frauen aus aller Welt"

Die Ausgangssituation: Als Projektinitiatorinnen beobachten wir, dass es Frauen aus anderen Ländern oft schwerfällt, bei uns gesellschaftlich Anschluss zu finden. Teils reichen die Sprachkenntnisse nicht aus, oder soziale und kulturelle Werte und Regeln sind unzureichend bekannt. Oft haben gerade Frauen aus anderen Kulturkreisen weniger Möglichkeiten, selbstbestimmt zu handeln. Das wollen wir erreichen: Mit unserem Gartenprojekt „Säen und ernten mit Frauen aus aller Welt“ wollen wir helfen, die Situation dieser Frauen zu verbessern und ihre soziale Integration zu fördern. Unser Ziel ist es, Frauen verschiedenster Herkunft auf mehreren Ebenen zu bilden, damit sie sich in unserer Gesellschaft wohl fühlen und gut integrieren können. Dazu gehören soziale Kompetenzen, gute Deutschkenntnisse und die Möglichkeit, sich mit anderen Menschen kulturübergreifend und wertschätzend auszutauschen. Außerdem soll praktisches Wissen über biologischen Anbau vermittelt und eine gesunde Ernährung angeregt werden. Das haben wir vor – unser Projekt: Das Projekt lädt bis zu 10 Frauen aus verschiedenen Ländern dazu ein, gemeinsam – mit fachkundiger Hilfe und Begleitung – ein großes Beet in einem bestehenden Gemeinschaftsgarten in der Saison 2017 (April bis Oktober) zu bepflanzen und eigenes Gemüse, Beeren und Kräuter aus biologischem Anbau zu ernten. Das Beet liegt im „Franz von Sales Garten“ der Pfarre St. Josef in Klagenfurt, einem Bio-Gemeinschaftsgarten mit über 120 Beeten, die von Menschen aus 15 Nationen genutzt werden. Siehe auch unter: www.franzvonsales-garten.at  Die Frauen der „Gartengruppe“ erhalten kompetente Anleitung und Unterstützung in allen Phasen der Gartenarbeit. Das nötige Grundwissen über Kulturpflanzen und biologische Anbaumethoden wird ihnen praxisnah vermittelt. Darüber hinaus werden wichtige Grundregeln des Zusammenlebens trainiert und die Sprachkompetenz verbessert. Dazu gibt es regelmäßige Treffen im Seminarraum und gemeinsame Gartenarbeit im Freien von April bis...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar