Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

RETTUNG von genießbaren Lebensmitteln

Beim Projekt „RETTUNG von genießbaren Lebensmitteln“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 28.000
Finanzierungstart 17.09.2015
Finanzierungsende 17.03.2016
RETTUNG von genießbaren Lebensmitteln - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "RETTUNG von genießbaren Lebensmitteln"

Genießbare Nahrungsmittel, die so wichtige für viel Menschen und Familien sind werden von mein Team und mir fast täglich geRettet. Zurzeit sind wir mit dem Öffentlichen Verkehrsmittel, wie auch sehr viel zu Fuß unterwegs. Daher ist es uns oft nicht möglich, die Mengen an Lebensmittel zu RETTEN die täglich entsorgt werden.   „Berichten zufolge, landen Jährlich 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel auf dem Müll. Das sind 28 Prozent der Ackerfläche weltweit, um Nahrungsmittel zu produzieren, die niemals konsumiert werden, sondern direkt auf dem Müll landen. Diese Unmengen an Verlusten von Nahrungsmittel, fallen entlang der gesamten Kette der Nahrungsmittelproduktion an. Begonnen bei der Landwirtschaftlichen Erzeugung, durch Über- und Fehlproduktion, falsche Lagerung, Problemen bei der Lieferung, bis hin zu Verschwendung der Produkte auf Märkten und beim Endverbraucher.“ Ehrlich mal, wie viele sozial schwache bedürftige Menschen und Familien wir bei solchen Mengen weltweit versorgen könnten?   UNBESCHREIBLICH ODER??   Woher kommen die Lebensmittel?   Unsere Lebensmittel stammen von dem so genannten Containern, Mülltauen wie auch Dumpstern. Containern, auch Mülltauchen oder Dumpstern genannt, bezeichnet die Mitnahme weggeworfener Lebensmittel aus Abfallcontainern. Das Containern erfolgt in der Regel bei Abfallbehältern von Supermärkten, aber auch bei Fabriken. Die Lebensmittel werden meist wegen abgelaufenen Mindesthaltbarkeitsdaten, Druck- und Gammelstellen oder als Überschuss weggeworfen. Viele dieser Lebensmittel sind jedoch ohne wesentliche Geschmacks- und Qualitätseinbußen und ohne erhöhtes gesundheitliches Risiko eine gewisse Zeit genießbar. Viele werden sich jetzt denken das ist doch rechtlich nicht in Ordnung. In Österreich gemäß österreichischem Recht stellt Containern prinzipiell keine Straftat dar, da Müll als herrenlose Sache gilt, wenn keine Sachbeschädigung wie etwa durch Aufbrechen von Schlössern verübt wird. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Containern U...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar