Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

ProCzech – Erforschung der Kinderprostitution in Zentraleuropa

Beim Projekt „ProCzech – Erforschung der Kinderprostitution in Zentraleuropa“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 1.867 über die Crowd einsammeln.

€ 1.867
Abgeschlossen
100% finanziert von € 1.867 32 Unterstützer
Finanziert € 1.867
Finanzierunglimit € 1.867
Finanzierungstart 22.05.2012
Finanzierungsende 24.09.2012
ProCzech – Erforschung der Kinderprostitution in Zentraleuropa - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "ProCzech – Erforschung der Kinderprostitution in Zentraleuropa"

Relevanz für die Gesellschaft Abgesehen von der moralischen Pflicht, Menschen in Leid – wie den zur Prostitution gezwungenen Kindern und Frauen in der tschechischen Grenzregion – unmittelbar zu helfen, ist es wichtig, die Gesellschaft über diesen Zustand zu informieren. Mit dieser Forschungsarbeit und den anschließenden Publikationen in unterschiedlichen Medien und der Aussendung von Berichten an in dieser Region arbeitenden Organisationen, NGOs, Gemeinden etc. wird hier ein wesentlicher Beitrag geleistet. Abgesehen davon ist das Thema von hoher Relevanz, da aus mehreren Berichten hervorgeht, dass aufgrund mangelhafter Nutzung von Verhütungsmitteln in der Grenzprositution sexuell übertragbare Krankheiten, wie HIV oder Hepatitis C verbreitet werden, und in Folge menschliches Leid einerseits und hohe Kosten andererseits für das Gesundheitssystem erwachsen. Auch wird berichtet, dass Kinder und Frauen in Zwangsprositution in dieser Region häufig Suchtmittel („leichte“, sowie „harte“ Drogen) konsumieren oder in deren Abhängigkeit verfallen. Dies verschärft die Situation der Grenzregion enorm und bietet einen Markt für organisierte (Drogen-)Kriminalität. Des Weiteren wird bisweilen berichtet, dass die Grenzregion zwischen Österreich, Deutschland und der Tschechischen Republik ein großer Produktionsstandort von Kinderpornographischen Material sei. Dies erzeugt ebenfalls Handlungsbedarf! Forschungsaufbau Kernstück der Forschungsarbeit stellt ein etwa einwöchiger Forschungsaufenthalt in der tschechischen Grenzregion dar. In dieser Zeit werden Vorort unter anderem Interviews mit Schlüsselpersonen aus Organisationen und NGOs, mit AnrainerInnen, Betroffenen und Personen der öffentlichen Verwaltung, sowohl in Deutschland, als auch der Tschechischen Republik geführt. Es werden Beobachtungen durchgeführt und Fotografien erstellt. Ziel ist es, umfassendes Material über die aktuelle Situation an der Grenze zu erhalten. Das Forschungsteam vor Ort wird aus drei Personen bestehen und v...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar