Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Patenschaft Mittelmeer - ein Pilotprojekt

Beim Projekt „Patenschaft Mittelmeer - ein Pilotprojekt“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 32.952 über die Crowd einsammeln.

€ 32.952
Abgeschlossen
100% finanziert von € 32.952 11 Unterstützer
Finanziert € 32.952
Finanzierunglimit € 32.952
Finanzierungstart 05.11.2015
Finanzierungsende 15.01.2016
Patenschaft Mittelmeer - ein Pilotprojekt - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Patenschaft Mittelmeer - ein Pilotprojekt"

Projektbeschreibung 1. Ausgangssituation Ausgangssituation/Problem: Millionen von Flüchtlingen versuchen Ihrem Ursprungsland zu entkommen und in Europa Zuflucht zu finden. Die Gründe sich für eine gefahrvolle Reise nach Europa zu entscheiden sind vielfältig: Krieg, Hunger oder Verfolgung; zusätzlich jedoch haben die Menschen auch oft ein falsches Bild von Europa. Europa, das Paradies, wo man schnelles Geld verdienen kann. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, wird dann oft ernüchternd festgestellt. Die Menschen in den Ankunftsländern der Flüchtlinge sind mehr als bereit zu helfen, und obwohl vermehrte Hilfsbereitschaft notwendig und richtig ist, löst dies jedoch nicht das Ausgangsproblem und die Ursachen der Flüchtlingskrise, sondern behebt nur ein Symptom. Daher möchten wir mit unserer Idee, Businessideen aus den Flüchtlingsländern zu fördern, einen Beitrag dazu leisten, dass die Menschen vor Ort einen Anreiz sehen ihr Land nicht zu verlassen und zu bleiben um sich selber etwas aufzubauen und damit auch gleichzeitig ihr Land wirtschaftlich aufbauen und unabhängiger machen können. Außerdem entsteht hierdurch ein sich positiv auswirkendender, reger Informationsaustausch der Kulturen. Hintergründe/Problem? Das aktuelle Ausmaß der Flüchtlingskrise wird begünstigt dadurch, dass einerseits Hungersnöte und Wirtschaftskrisen, sowie eine hohe Arbeitslosenzahl in den Herkunftsländern der Flüchtlinge herrschen, und andererseits, dass falsche Informationen über das „Paradies Europa“ online oder per Mundpropaganda verbreitet werden. Wie, wann und warum wollen wir helfen? Radio Afrika plädiert für einen selbständigen afrikanischen Kontinent und zur Hilfe zur Selbsthilfe. Daher sehen wir es als ungemein wichtig an, dass Businessideen und Projekte vor Ort, direkte Unterstützung, Förderung und Werbung bekommen, sodass für die Menschen Möglichkeiten und Chancen in ihrem eigenen Land entstehen und sie es gar nicht erst verlassen müssen. Dies fördert die Unabhängigkeit de...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar