Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

One Billion Rising - Vienna 2017

Beim Projekt „One Billion Rising - Vienna 2017“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 1.648
Finanzierungstart 26.01.2017
Finanzierungsende 25.06.2017
One Billion Rising - Vienna 2017 - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "One Billion Rising - Vienna 2017"

FÜNF JAHRE - One Billion Rising Vienna OBR-Vienna 2017, 14. 2. 2017 17:00 - Special mit den Schulen 17:30 - offzieller Beginn vor dem Parlament OBRA - One Billion Rising Austria. Eine künstlerische Kampagne für ein Ende der Gewalt an Frauen* und Mädchen* Superheld*innen gegen Gewalt   1. Ausgangslage Österreich hat sich 2013 erstmals an der weltweiten Kampagne „One Billion Rising“ („eine Milliarde erhebt sich“) beteiligt, die im Jahr 2012 von der New Yorker Künstlerin Eve Ensler ins Leben gerufen wurde. Mit dem Slogan „Rise, strike and dance! – Erhebt euch, streikt, und tanzt“ wurde ein sofortiges Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen weltweit ausgerufen. Einen Aktionshöhepunkt erlebt die Kampagne jährlich am „V-Day“ dem 14. Februar. Bereits seit 2013 waren jedes Jahr weltweit tausende AktivistInnen singend und tanzend gegen Gewalt an Frauen und Mädchen aktiv.   2. OBR - Vienna 2017 2017 – zum fünfjährigen Jubiläum - finden OBR-Vienna, oder One Billion Rising - Vienna, erneut in Wien und viele weitere Risings in ganz Österreich statt. Der Verein OBRA, One Billion Rising Austria organisiert OBR-Vienna und unterstützt österreichweit die weiteren OBR - Initiativen. OBRA hat sich auch für den 14. Februar 2017 erneut zum Ziel gesetzt, eine große Veranstaltung in Wien zu organisieren. Passend zum gewählten Ort und unseren Zielgruppen werden wir uns heuer, unter dem Motto - Superheld*innen gegen Gewalt, vor dem Parlament eine Kundgebung mit Tanz und Musik, Reden und Projektionen von starsky abhalten und anschließend bis zum „Held*innentor“ (Heldentor) tanzen. Die Liste der heuer auftretenden Künstler*innen:  Margaret Carter, Larissa Breitenegger, Cat Monroe Davis and Friends, Bhakti Devi, EsRap, Morgaine, Move Attac, Vera Rosner-Nógel / DanceAbility, Maren Rahmann, ramba samba & STiXX-FRAUENTROMMELN, Aminata Seydi mit Wolfo Schmid, starsky, Maria Stern, Tänzer*innen aus dem TQW-Workshop-Special in Kooperation mit OBRA   3. Das Motto 2017 Superheld*innen gegen Gewalt Mit di...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar