Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

ÖSTERREICH trainiert ZIVILCOURAGE

Beim Projekt „ÖSTERREICH trainiert ZIVILCOURAGE“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 8.238 über die Crowd einsammeln.

€ 8.238
Abgeschlossen
100% finanziert von € 8.238 101 Unterstützer
Finanziert € 8.238
Finanzierunglimit € 8.238
Finanzierungstart 10.05.2011
Finanzierungsende 10.11.2011
ÖSTERREICH trainiert ZIVILCOURAGE - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "ÖSTERREICH trainiert ZIVILCOURAGE"

Themen der Workshops Was ist Zivilcourage? Wie begegne ich Angriffen, Ohnmacht, Aggression, Angst? Was kann ich wann tun? Wo sind meine Grenzen? Zivilcourage ist sozialpsychologisch gesehen ein Verhalten, wofür eine bestimmte Motivation und spezifische Einstellungen notwendig sind, denen humanitäre und demokratische Werte zugrunde liegen. Es gibt zahlreiche Hindernisse, die Menschen davor abhalten, bei Bedrohung und Gewalt an anderen einzugreifen oder Hilfe zu holen. Das Zivilcourage-Training soll helfen aus unbeteiligten ZuschauerInnen HelferInnen zu machen. Seit 2010 bietet das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ), als neuestes Angebot für Jugendliche, Zivilcourage-Trainings an.   Weiter Informationen zum Verein finden Sie unter www.mkoe.at und www.zivilcourage.at Zielsetzungen Was wir wollen: • die Sensibilität für zivilcouragiertes Handeln zu erhöhen • das eigene Verhaltensrepertoire auf unterschiedlichen Ebenen zu erweitern • sowie Zivilcourage und gesellschaftliche Verantwortung zu vermitteln.   Was wir vermitteln: Um zivilcouragiert Handeln zu können, müssen Menschen über spezifische Kompetenzen verfügen, welche im Rahmen des Projekts vermittelt und trainiert werden: Sensibilisierung für demokratische Werte, Förderung von sozialen Fähigkeiten, Stärkung der Selbstwirksamkeit   TrainerInnen Zu Beginn des Projekts wurden 15 junge Menschen aus ganz Österreich als Zivilcourage-TrainerInnen von einem ExpertInnenteam aus Deutschland ausgebildet. Zielgruppen Die Zivilcourage-Trainings richten sich an alle Menschen, die ungerechten oder bedrohlichen Situationen mit ihren individuellen Handlungsmöglichkeiten in Zivilcourage entgegensetzen wollen, vor allem aber an Lehrlinge und SchülerInnen ab der 10. Schulstufe. Ort Die Zivilcourage-Trainings werden in Schulen und Betrieben österreichweit durchgeführt. Anmeldung Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, bieten wir ein modernes Anmeldesystem im Internet an (www.zivilcourage.at), das eine rasche und professionelle Ab...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar