Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

NGO-CEDAW-Schattenbericht

Beim Projekt „NGO-CEDAW-Schattenbericht“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 5.492
Finanzierungstart 12.11.2010
Finanzierungsende 11.02.2011
NGO-CEDAW-Schattenbericht - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "NGO-CEDAW-Schattenbericht"

Projektbeschreibung Die Einreichung des Projektes bei Respekt.net erfolgt durch den AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser in Stellvertretung für Frauen:Rechte jetzt - NGO-Forum CEDAW in Österreich. Der erste Zusammenschluss von NGOs und ExpertInnen in Österreich für die Unterstützung der UN Frauenrechtskonvention CEDAW erfolgte im Jahr 2007 nach der Erstellung des letzten Schattenberichts. Frauen:Rechte jetzt - das NGO-Forum CEDAW in Österreich ist ein Zusammenschluss von Expertinnen und Vertreterinnen von NGOs sowie von Einzelpersonen, die Lobbying für die UN-Frauenrechtskonvention machen und ihre Umsetzung durch die österreichische Bundesregierung vorantreiben wollen. Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) hat bereits an der Erstellung der vergangenen zwei Schattenberichten mitgewirkt und beantragt die Finanzierung des Projektes über Respekt.net in Stellvertretung für Frauen:Rechte jetzt. Hintergrund Die Konvention zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frauen (Convention on the Elimination of All Forms of Discrimination against Women, CEDAW) wurde am 18. Dezember 1979 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen angenommen. Österreich hat die Konvention im Jahr 1980 unterzeichnet und 1982 ratifiziert. Hauptziel der Konvention ist die Beseitigung der Diskriminierung von Frauen in sämtlichen Lebensbereichen (Ehe und Familie, Arbeits- und Sozialbereich, Bildung und Ausbildung, im politischen und öffentlichen Leben, Gesundheit und Schutz vor Gewalt). Die Vertragsstaaten haben dem Komitee für die Beseitigung der Diskriminierung der Frauen (CEDAW-Komitee) mindestens alle vier Jahre Bericht über die Umsetzung der Konvention zu erstatten. Im Jahr 2004 erstattete Österreich den 6. Bericht über die von Mitte 1999 bis Ende 2003 getroffenen Maßnahmen und erzielten Fortschritte. Der kombinierte 7. und 8. Länderbericht Österreichs wird im April 2011 an das Komitee übermittelt werden. Das NGO-Forum CEDAW in Österreich - Frauen:Recht...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar