Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sie wollen nichts mehr verpassen?

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

"Nachhilfe" für Immigrantinnen aus Lateinamerika

Beim Projekt „"Nachhilfe" für Immigrantinnen aus Lateinamerika“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 2.966 über die Crowd einsammeln.

€ 2.966
Abgeschlossen
100% finanziert von € 2.966 30 Unterstützer
Finanziert € 2.966
Finanzierunglimit € 2.966
"Nachhilfe" für Immigrantinnen aus Lateinamerika - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt ""Nachhilfe" für Immigrantinnen aus Lateinamerika"

Das Projekt für Immigrantinnen aus Lateinamerika ist von großer Bedeutung, weil diese Gruppe von Arbeitsuchenden in Österreich noch wenig Unterstützung bekommt. Die Sprache ist für sie schwer zu lernen, oft aus mangelnder Schulbasis in ihren Heimatländern. Die geografische Distanz trägt zur emotionaler Isolation bei. Die soziale Integration wird dadurch erschwert und findet oft gar nicht statt. Wir möchten Ihnen „Nachhilfe“ anbieten - in der Sprache und im Alltag.Das Projekt ist für Frauen und Familien aus Lateinamerika gedacht, die schon in Österreich leben aber immer aufs Neue, um Ihre Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung bangen müssen. Wir haben eine kleine Gruppe persönlich über Respekt.net und das Projekt informiert, und sie waren davon begeistert und bereit daran teilzunehmen. Das Projekt „Nachhilfe“ bedarf Menschen die bereit sind, unentgeltlich Beistand lateinamerikanischen Immigranten zu schenken. Sie brauchen Beratung, Aufklärung, Information über bürokratische Amtswege und vieles mehr. Es wird auch finanzielle Unterstützung notwendig sein, um zwei Stunden pro Woche, einen Deutschkurs für 10 Immigrantinnen zu bezahlen. Dafür wird auch ein kleiner Raum gesucht. Vorläufig für eine Dauer von sechs Monate, von Jänner bis Juni, mit Hoffnung auf Verlängerung.Wir werden das Projekt in die Sozialnetze einbringen, persönlich in den „Treffpunkten“ der Lateinamerikaner in Wien vorstellen, und nach Möglichkeit, über Medien bekannt machen. Ist das Projekt finanziell gedeckt, könnte man dieses lange weiterführen. Es ist ein wichtiges Projekt, weil es einen „Schneeballeffekt“ haben kann. Positive Auswirkungen für die Immigrantinnen und Ihre Familien, auch in Lateinamerika, denn sie werden großzügig von Ihren Verwandten die in Osterreich arbeiten, unterstützt. Osterreich wird auch davon profitieren, denn Immigranten, die die Sprache richtig gelernt haben, und die Traditionen und Kultur des Landes kennen, sind gleichwertige Bürger, können sich integrieren und tragen auch vi...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar