Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Mutterliebe - ein gesellschaftskritisches Kurzfilm Drama

Beim Projekt „Mutterliebe - ein gesellschaftskritisches Kurzfilm Drama“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 2.993 über die Crowd einsammeln.

€ 2.993
Abgeschlossen
100% finanziert von € 2.993 19 Unterstützer
Finanziert € 2.993
Finanzierunglimit € 2.993
Finanzierungstart 23.07.2012
Finanzierungsende 01.11.2012
Mutterliebe - ein gesellschaftskritisches Kurzfilm Drama - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Mutterliebe - ein gesellschaftskritisches Kurzfilm Drama"

Ausgangssituation: Was heute nur noch in effektvollen Schlagzeilen Beachtung findet, sind in Wirklichkeit tiefgreifende menschliche Tragödien. Ziele: Mutterliebe versucht ein Licht in die dunkelsten Ecken der menschlichen Psyche zu werfen und nach dem Beweggrund hinter einer schrecklichen Tat wie Kindstötung zu fragen. Der Film nimmt den Zuschauer mit in die Welt einer Frau, die sich im emotionalen Ausnahmezustand befindet und setzt dort an, wo fixe Schuldzuweisungen sich auflösen. Ihre Tat soll weder blind verurteilt noch bagatellisiert werden. Der Zuschauer bekommt vielmehr die Möglichkeit, sich selbst ein reflektiertes Bild von der Situation der Mutter zu machen. Meilensteine: - Preproduction seit 1. März 2012 - Production/ Filmdreh am 01.09 - 18.09 - Postproduction bis 31.01.2013 - Premiere am 18.04.2013 Öffentlichkeit: - Werbekampagne (Plakate, Flyer) - Webauftritt - Zusammenarbeit mit (Selbst-)Hilfegruppen - Social-Media-Präsenz - Premieren-Feier - Screenings (auch für Hilfegruppen etc.) - Festivaleinreichungen Nachhaltigkeit: - Offen zur Diskussion unter Experten - Einreichung bei österreichischen und deutschen Filmfestivals - Geplante Einreichung auch bei internationalen Filmfestivals (Deutsche Originalversion mit Untertiteln) - Screenings für (Selbst-)Hilfegruppen - Später: Freie Verfügbarkeit (wenn möglich auch für pädagogische Zwecke)

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar