Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sie wollen nichts mehr verpassen?

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Medikamente für 20.000 Patienten!

Beim Projekt „Medikamente für 20.000 Patienten!“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 2.746 über die Crowd einsammeln.

€ 2.746
Abgeschlossen
100% finanziert von € 2.746 22 Unterstützer
Finanziert € 2.746
Finanzierunglimit € 2.746
Medikamente für 20.000 Patienten! - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Medikamente für 20.000 Patienten!"

Mit diesem Projekt wird mittellosen Menschen im Norden von Tansania geholfen, die dringend medizinische Versorgung benötigen. Aktuell haben wir von Africa Amini Alama rund 20.000 Hilfesuchende pro Jahr – häufig Frauen und Kinder, die teils tagelange Märsche auf sich nehmen und die Zahl der Patienten steigt stetig. Unser afrikanisches Team besteht aus drei Ärzten, einem Zahnarzt, einer Hebamme, einer Krankenschwester, einem Optiker und einer Laborassistentin. Wir führen dieses Health Center als PPP (Private Public Partnership) in Kooperation mit den tansanischen Gesundheitsbehörden, wobei ein Teil der Gehälter von staatlicher Seite abgedeckt wird, wir jedoch für alles andere aufkommen müssen. Neben der Allgemeinstation haben wir mittlerweile einen OP, eine hoch frequentierte Mutter-Kind-Einheit mit Schwangerenvorsorge, Betreuung von Säuglingen nach der Geburt und Geburtenstation. Weiters ein Labor, eine augenärztliche Klinik, eine Zahnarzteinheit und eine Ultraschall- und Röntgen-Station. In unserer Bettenstation können wir sowohl Kinder, Frauen als auch Männer aufnehmen. Laut tansanischen Vorgaben sollte jedes Health Center eine Operationseinheit für Akutfälle haben, welche vor allem bei Geburtskomplikationen für Frauen und Kinder lebensrettend sein kann. Wir konnten dank eines Sponsors und Spendern 2016 mit dem Bau des OP beginnen und vor kurzem die erste Operation durchführen. Ein Meilenstein in Tansania! 7.10.2016: Die erste Operation - ein Meilenstein Wir waren aufgeregt, glücklich, aber vor allem zutiefst berührt bei unserer ersten Operation. Und wie der Zufall es so wollte: eine Konisation. Einer der Hauptgründe, weswegen wir einen Operationssaal hier in Momella bauen wollten. Denn diese Operation wird nur in zwei weiteren Universitätsspitälern in Tansania angeboten und Tansania ist doppelt so groß wie Deutschland. Unglaublich, da in diesem Land das Zervix Karzinom die Todesursache Nummer eins bei Frauen ist. Die Patientin kam vor einer Woche in unsere Kranken...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar