Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Kampagne & Demonstration: Hypo! Kein weiteres “Sparen” für Finanzspekulationen

Beim Projekt „Kampagne & Demonstration: Hypo! Kein weiteres “Sparen” für Finanzspekulationen“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 2.999
Finanzierungstart 14.05.2014
Finanzierungsende 14.09.2014
Kampagne & Demonstration: Hypo! Kein weiteres “Sparen” für Finanzspekulationen - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Kampagne & Demonstration: Hypo! Kein weiteres “Sparen” für Finanzspekulationen"

Die Hypo-Staatshaftung ist empörend! Diese Empörung im gesellschaftspolitischen Bewusstsein Österreichs kann einen starken Umkehrschub vom wirtschaftsliberalen Marktradikalismus zurück zu Verteilungsgerechtigkeit mit steuerlicher Entlastung von ArbeiterInnen, Angestellten und kleine und mittlere Unternehmen und einer wohlfahrts- und sozialstaatlichen politischen Gestaltung bewirken. Die Vergemeinschaftlichung von privaten Verlusten, die den BürgerInnen als “Schuld” aufgebürdet und als „Sparen“ abverlangt wurde, wird enttarnt als „Sparen für die Finanzspekulation“. Verteilungsgerechtigkeit in einer breiten überparteilichen gesellschaftlichen Allianz soll demokratisch verwirklicht werden.   Wir sehen Solidarität - neben Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit - als einen zentralen Grundwert, dessen praktische Verwirklichung durch den Wohlfahrts- & Sozialstaat und der sozialen Marktwirtschaft in Europa nach den dunklen Kapiteln des Imperialismus und der zwei Weltkriege, einer der Schlüssel zum Aufbau einer menschlicheren Gesellschaft nach dem 2. Weltkrieg war.   Die zunehmende Vernachlässigung der Solidarität in den letzten Jahrzehnten und besonders seit 2008 (z.B. Griechenland) sehen wir als brandgefährlich an, für den sozialen Frieden und die Verwirklichungschancen der Menschen. Ziel ist es, im öffentlichen Diskurs klar zu machen, dass es gerechter ist, wenn die Bankenhaftungen inkl. Hypo von Finanzkapital und großen Vermögen aufgebracht werden. Weitere Kürzungen auf Kosten der Jugend (SchülerInnen & Studierenden), Kranken, PensionistInnen, Pflegebedürftigen und Arbeitslosen, sowie zu Lasten eines sinnvollen Förderwesens im Bereich Kultur und Geisteslebens, von Wissenschaft, Forschung, Innovationen und von Zukunftsinvestitionen wie einer Energiewende und der weltweiten Solidarität mit den Ärmsten auf der Welt (Entwicklungszusammenarbeit) sind nicht hinnehmbar.

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar