Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Jonglierconvention inklusiv

Beim Projekt „Jonglierconvention inklusiv“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 1.098
Finanzierungstart 31.05.2011
Finanzierungsende 30.09.2011
Jonglierconvention inklusiv - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Jonglierconvention inklusiv"

Zusammenfassung Vom 18.08. bis 21.08.2011 wird die erste Pinzgauer Jonglierconvention (PJC) in Bruck an der Glocknerstraße auf dem Gelände der Land- und Hauswirtschaftlichen Fachschule stattfinden. Sie ist als Treffen von JongleurInnen, AkrobatInnen, anderen ArtistInnen und InteressentInnen dieser Künste gedacht. Die Convention selbst ist für die Artisten und Artistinnen ein Ort des Austausches und voneinander Lernens und, nicht zu vergessen, der gemeinsamen Freude an Ihrer Kunst. Neben dem freien Jonglieren sind „Workshops“ fester Bestandteil einer Convention. Sie werden von Teilnehmern selbst veranstaltet. Zusätzlich wird durch organisierte Einsteiger-Workshops auch das Ziel verfolgt einheimische Jugendliche in diese Kunstform einzuführen und Angebote zum Ausprobieren und Erkennen eigener Möglichkeiten in diesem Bereich zu schaffen. Ein zusätzlicher Workshop soll gleichzeitig auch ein aktives Angebot für Menschen mit Behinderung schaffen, wobei es hier nicht auf die hohe Kunst der Jonglage, sondern eher auf Körperwahrnehmung, kreativen Ausdruck und das spielerische Ausprobieren verschiedener Übungen ankommen soll. Im Rahmen der Veranstaltung finden auch eine Gala-Show, wo die Teilnehmer ihr Können der Öffentlichkeit zeigen und ein Konzertabend statt, wo zusätzlich jungen Musikern aus der Region eine Auftrittsmöglichkeit geboten wird. „Projektziele im Allgemeinen“ Der Workshop für Menschen mit Behinderung im Rahmen der Jonglierconvention ordnet sich in eine Reihe von Zielen ein, die für das Verständnis der Veranstaltung und des Workshops von Bedeutung sind: • Austausch von Erfahrungen im Bereich Akrobatik und Jonglage • Möglichkeiten für Artisten, sich intensiv weiter zu entwickeln • Einen Platz zum Kennenlernen schaffen • alternative Künste und Freizeitaktivitäten in der Region zeigen • Lernen (im Allgemeinen) mit anderen Methoden erfahren • Einbindung von Menschen mit Behinderung in Lernerfahrungen • Attraktives Angebot zum Zuschauen für Einheimische • Konzert al...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar