Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

ISTmobil macht umweltfreundlich mobil!

Beim Projekt „ISTmobil macht umweltfreundlich mobil!“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 44.800
Finanzierungstart 15.07.2015
Finanzierungsende 15.01.2016
ISTmobil macht umweltfreundlich mobil! - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "ISTmobil macht umweltfreundlich mobil!"

AUSGANGSLAGE UND PROBLEMSTELLUNG Periphere Regionen Österreichs verfügen sehr oft über keine optimale Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr bzw. über keine flächendeckende ÖV-Versorgung. In den betroffenen Gemeinden gibt es daher an schulfreien Tagen kaum öffentliche Verkehrsangebote und das ÖV-Angebot hat in den letzten Jahren laufend abgenommen. Fahrten innerhalb einer Gemeinde können zumeist nur mit dem eigenen Auto durchgeführt werden, wodurch die Abhängigkeit vom eigenen Pkw größer wurde. Dadurch ist vor allem in ländlichen Gegenden der Motorisierungsgrad stark im Wachsen begriffen. Die Tendenz zum Besitz von Zweit- oder Drittauto pro Haushalt lässt sich immer deutlicher abzeichnen. Es fehlt eine Versorgung an öffentlichen Verkehrsmitteln für die sogenannte „letzte Meile“. Diese Lücken im Verkehrsangebot können auch nicht von bestehenden lokalen Taxi- oder Mietwagenunternehmen in einem ausreichenden Maß geschlossen werden, vor allem da es keine Preisgarantien gibt und es für gewisse Personengruppen nahezu unleistbar ist. Aus dieser Ausgangssituation ergeben sich folgende Problemstellungen:Hoher und steigender Motorisierungsgrad in peripheren RegionenAbwanderung vom ländlichen RaumGeringer Besetzungsgrad und damit ineffizienter Einsatz von PersonenkraftwagenGeringe Nutzung von vorhandenen öffentlichen Verkehrsangeboten und  die daraus resultierende Reduzierung des Angebotes auf kostendeckende Linien Eingeschränkte Mobilität von nicht motorisierten Personen, die dadurch sozial und wirtschaftlich benachteiligt sindUnzufriedenheit der Bewohner und Besucher einer Region wegen nicht vorhandener Mobilitätsversorgung und Abhängigkeit vom eigenem Autonegative externe Effekte des Verkehrs (z.B. negative Umweltauswirkungen auf Grund von Schadstoffemission durch Verbrennungsmotoren)Aufgrund des Wunsches vieler ländlicher Gemeinden, neue und am Kunden orientierte Mobilitätsangebote zu schaffen und auch zu betreiben, gründete Alexander Stiasny im September 2013 di...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar