Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sie wollen nichts mehr verpassen?

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Integration durch Videojournalismus-Workshop

Beim Projekt „Integration durch Videojournalismus-Workshop“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 5.500 über die Crowd einsammeln.

€ 5.500
Abgeschlossen
100% finanziert von € 5.500 21 Unterstützer
Finanziert € 5.500
Finanzierunglimit € 5.500
Integration durch Videojournalismus-Workshop - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Integration durch Videojournalismus-Workshop"

Die Ausgangssituation: Als ein Verein, der meist mit geflüchteten Menschen zutun hat, beobachten wir, dass es geflüchteten Menschen oft schwerfällt, im österreichischen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Teils reichen die Sprachkenntnisse nicht aus, oder das Niveau des Bildungssystem passt nicht zum österreichischen. Die Aufgabe ist doppelt schwer für Journalisten, weil sie mehr als andere mit der Sprache zu tun haben. Andererseits ist es sehr schwierig für neue Ankömmlinge, mit den Medien Kontakt zu knüpfen, um ihre Produkte präsentieren zu können. Das wollen wir erreichen: Wir wollen den Integrationsprozess von diesen Menschen beschleunigen und ihnen fachlich und mit unserem Netzwerk zur Seite zu stehen. Wir finden Wege, damit geflüchtete Journalisten in der Österreichischen Medienlandschaft Fuß fassen können. Wir verhelfen diesen Menschen zu Kontakten mit den Österreichischen Medien und zu den Publizistik–Instituten, damit sie ihre Arbeit und Talent präsentieren können. Sie haben die Möglichkeit, gute Ideen und Themen in die österreichischen Medien zu bringen, um diese Welt vielfältiger zu machen. Das haben wir Vor - unser Projekt Wir vermitteln 20 geflüchtete Journalisten. Der VJ-Kurs dauert insgesamt 3 Monate. Ein Mal pro Woche finden Vorträge und zwei mal pro Woche findet praktische Arbeit statt. Die Teilnehmenden werden Drehen, Videoschnitt, Produktion & Moderation lernen. Führungen bei österreichischen Medien finden jedes Monat statt. Alle Teilnehmenden produzieren am Ende der Fortbildung eine Reportage als Schlussarbeit, die dann auf OKTO TV ausgestrahlt wird. www.okto.tv/de/oktothek/episode/596f4feba5b40 Über unseren Verein: Interkulturelles Entwicklungs-Zentrum, kurz IE-Zentrum ist ein gemeinnütziger Verein. Das Ziel unseres Zentrums ist die rasche, nachhaltige Integration von anerkannten Flüchtlingen und AsylwerberInnen in die österreichische Gesellschaft. Wir erreichen unsere Ziele durch verschieden Wege: Integration durch Medien (Videojournalismuskurse und TV...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar