Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

HOMOPHOBEXforte - Wir heilen Dich!

Beim Projekt „HOMOPHOBEXforte - Wir heilen Dich!“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 4.943
Finanzierungstart 01.10.2012
Finanzierungsende 15.01.2013
HOMOPHOBEXforte - Wir heilen Dich! - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "HOMOPHOBEXforte - Wir heilen Dich!"

HomophobEX Forte - Eine Kampagne von COURAGE Motivation für die Verwirklichung dieser Kampagne gegen Homo- & Transphobie  war/ist die Erfahrung der Mitar­beiterInnen der Beratungsstelle COURAGE, dass viele Lesben, Schwule, Bisexuelle und TransGender-Personen und ihre Angehörigen einem hohen Maß an offenen, aber auch verdeckten Diskriminierungen ausgesetzt sind: Seien es Schwulen-/Lesben-„Witze“, die permanente Konfrontation mit unhaltbaren Vorurteilen und heteronormierten Geschlechtsrollenklischees, Beschimpfungen, Ausgrenzungen, bzw. Ausschluss aus Familienverbänden und sozialen Kontakten, Mobbing am Ar­beitsplatz bis hin zu Drohungen und offener körperlicher Gewalt. Zusätzlich werden gleichgeschlechtlich empfindenden Frauen und Männern in Österreich Grund- und Menschenrechte verwehrt, wie z.B. die Anerkennung ihrer Partnerschaften. Die Geschichte eines Tabu´s Die lange Zeit geprägten Vorurteile sitzen noch immer tief: War Homosexualität im Mittelalter noch „Sünde“ oder „wider der Natur“, so glauben heute noch immer viele Menschen, Homosexualität sei eine psychische Störung/Krankheit oder gar pervers und daher heilbar, wenn die derart „Betroffenen“ nur wollten. Eine Meinung, die sich schon seit Jahrhunderten hartnäckig hält. Und das, obwohl die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Diagnose „Homosexualität“ vor über 20 Jahren, nämlich am 17. Mai 1990 aus dem internationalen Diagnoseklassifikationssystem (ICD) ersatzlos gestrichen hat. Derartige Diskriminierungen hinterlassen nicht selten Gefühle der Schuld und Scham bei den diskriminierten Personen, oft auch bei ihrem familiären Umfeld. Aufgrund der fehlenden gesellschaftlichen Anerkennung und der fehlenden Auseinandersetzung mit homophoben Vorurteilen und antihomosexueller Gewalt fühlen sich viele mit ihren Erfahrungen alleine gelassen. Dies führt nicht selten zu Selbstwertkrisen, Ein­samkeit und Isolation etc. Fehlende Lebensperspektiven und mangelnde familiäre und/oder soziale Unterstützung sind Hauptursachen fü...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar