Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

HAPPY KIDS - Lachen Leben Lernen

Beim Projekt „HAPPY KIDS - Lachen Leben Lernen“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 3.427 über die Crowd einsammeln.

€ 3.427
Abgeschlossen
100% finanziert von € 3.427 52 Unterstützer
Finanziert € 3.427
Finanzierunglimit € 3.427
Finanzierungstart 29.06.2016
Finanzierungsende 31.08.2016
HAPPY KIDS - Lachen Leben Lernen - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "HAPPY KIDS - Lachen Leben Lernen"

Im Juli werden wir ein 4-tägiges outdoorpädagogisches Malprojekt mit vier minderjährigen Klientinnen durchführen. Bei den Klientinnen handelt es sich um Mädchen, die wegen familiärer Schwierigkeiten fremduntergebracht werden mussten – also in einer sozialpädagogischen Wohngemeinschaft leben. Alle vier waren von Missbrauch und/oder sexueller Gewalt betroffen.   Aufgrund unserer knapp 20-jährigen Erfahrung wissen wir, dass die von uns betreuten und begleiteten Klient*innen im Rahmen eines solchen Projekts Fortschritte im Aufarbeitungsprozess machen können, die sie im Laufe ihres Alltags vermutlich nicht schaffen würden. Die Möglichkeit, bewusst aus dem Alltag auszusteigen und sich Zeit für sich selbst zu nehmen, in der Natur aufzuatmen und seine Kreativität fließen zu lassen stehen hierbei im Mittelpunkt.   Durch die Anleitung ausgebildeter Sozialarbeiter*innen und Sozialpädagog*innen werden den Teilnehmerinnen neue Zugänge zum eigenen Erleben und zur Selbstwahrnehmung vermittelt. Eine Auseinandersetzung mit den erlebten gewaltvollen Übergriffen wird einerseits auf kreativer Ebene, andererseits auf kinästhetischer Ebene erreicht. Die vier Mädchen werden dazu motiviert, sich auf die Malerei als Kommunikationsmittel und die Natur als „Beratungszimmer“ einzulassen. So wird es möglich ohne verbale Sprache ins Gespräch zu kommen und neue Perspektiven zu entdecken.   Es geht darum eine konstruktive Irritation gewohnter Erkenntnis- und Erklärungsstrukturen herbei zu rufen. Blinde Flecken, die durch fehlende Worte entstanden sind, können so bearbeitbar gemacht und überwunden werden.   Für die vier betreuten Jugendlichen bietet sich durch dieses Projekt die Chance mit schmerzhaften, blockierenden Aspekten ihrer Vergangenheit aufzuräumen und diese auf gesunde Weise in ihren Biographieverlauf zu integrieren. Sie lernen hierbei, dass sie mehr sind als „nur Opfer unglücklicher Umstände“. Sie sind vollwertige, kreative, selbstbestimmte und eigenmächtige Individuen, die ihr Leben ak...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar