Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

GEDENKDIENST-Schulworkshops

Beim Projekt „GEDENKDIENST-Schulworkshops“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 1.318 über die Crowd einsammeln.

€ 1.318
Abgeschlossen
100% finanziert von € 1.318 10 Unterstützer
Finanziert € 1.318
Finanzierunglimit € 1.318
Finanzierungstart 01.03.2011
Finanzierungsende 01.07.2011
GEDENKDIENST-Schulworkshops - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "GEDENKDIENST-Schulworkshops"

Gedenkdienst - Verein für historisch-politische Bildungsarbeit und internationalen Dialog Der Verein GEDENKDIENST engagiert sich im Bereich der historisch-politischen Bildungsarbeit und beschäftigt sich intensiv mit Nationalsozialismus, NS-Verbrechen und Holocaust-Gedenken sowie Rassismus, Antisemitismus, Menschen- und Minderheitenrechten. Durch unsere Arbeit wollen wir vor allem Jugendliche zur Auseinandersetzung mit diesen Themen anregen. Im Rahmen eines von der Republik Österreich anerkannten und weitestgehend finanzierten Zivilersatzdiensts entsenden wir junge Freiwillige an 19 Einsatzstellen in Europa, den USA, Israel und Südamerika. Der von uns eingerichtete Geschwister-Mezei-Fonds ermöglicht auch Frauen das Leisten eines Gedenkdienstes. Die Einsatzstellen umfassen Arbeitsbereiche wie Überlebendenbetreuung, pädagogische Arbeit und historisch-wissenschaftliche Arbeit. Auch wer nicht vorhat einen solchen Dienst zu leisten, kann unsere Bildungsangebote nützen und bei Projekten mitarbeiten: Jeden Mittwoch stattfindende Treffen, Studienfahrten, Workshops, unsere Zeitung sowie Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen bieten eine gute Gelegenheit, sich mit Nationalsozialismus, Holocaust sowie aktuellen zeitgeschichtlichen Themen auseinanderzusetzen. Worum geht es bei diesem Projekt?In der seit eineinhalb Jahren bestehenden DidaktikWerkstatt des Vereins arbeiten 20 Personen aus den Bereichen Pädagogik, Geschichte, Kulturwissenschaften, Philosophie und Politikwissenschaft mit verschiedensten Erfahrungen in der außerschulischen Bildungsarbeit in monatlichen Treffen an der Konzeption unserer Programme.GEDENKDIENST hat in der Vergangenheit bei verschiedensten Projekten (nicht zuletzt beim Studienfahrten-Projekt, aus dem die DidaktikWerkstatt entstanden ist - siehe studienfahrten.at) zahlreiche Kontakte zu Schulen und zu engagierten Lehrer_innen aufgebaut. Das Projekt soll drei Schulklassen die Teilnahme an einem ganztägigen Workshop mit Trainer_innen von GEDENKDIENST ermö...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar