Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Für eine lebendige Demokratie

Beim Projekt „Für eine lebendige Demokratie“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 1.130 über die Crowd einsammeln.

€ 1.130
Abgeschlossen
4% finanziert von € 30.000 6 Unterstützer
Finanziert € 1.130
Finanzierungsschwelle € 30.000
Finanzierunglimit € 40.000
Finanzierungstart 11.10.2018
Finanzierungsende 11.04.2019
Für eine lebendige Demokratie - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Für eine lebendige Demokratie"

Die Zukunft der Demokratie ist weltweit unsicherer geworden. Auch in Österreich erleben wir besorgniserregende Anzeichen dafür, dass in Österreich das Vertrauen in die Demokratie und in ihre Institutionen unter Druck geraten ist. SORA hat daher im Frühjahr 2018 den Österreichischen Demokratie Monitor ins Leben gerufen. Er beobachtet die Demokratieentwicklung und macht auf Probleme aufmerksam – und schlägt Lösungen vor. Durch eine starke Öffentlichkeitsarbeit stützt er den demokratischen Rückhalt im Land. Wir haben für diese Initiative viele positive Rückmeldungen von BürgerInnen erhalten, die ebenfalls ein Zeichen für eine starke Demokratie setzen möchten. Mit diesem Rückhalt besteht jetzt die einmalige Chance, den Österreichischen Demokratie Monitor zu vervollständigen:Die erste Hälfte des Demokratie Monitors beobachtet demokratische Einstellungen in der Bevölkerung durch eine Befragung, die im Jahr 2018 bereits erstmals durchgeführt wird.Die zweite Hälfte ist der Demokratische Lebendigkeits-Check: Er beobachtet die Entwicklung des demokratischen Lebens in den Institutionen und Organisationen, die Beteiligungsmöglichkeiten, die demokratischen Säulen von Justiz bis Medien.Wie eine jährliche Gesundenuntersuchung wird der Lebendigkeits-Check zur soliden Faktenbasis für Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft. Der Lebendigkeits-Check wird jährlich veröffentlicht und vervollständigt so den Österreichischen Demokratie Monitor. Sein Aufbau wird von einem zivilgesellschaftlichen Beirat begleitet. Wie wollen wir vorgehen?Es gibt eine Reihe von international verfügbaren Vergleichszahlen, die in einen Lebendigkeits-Check eingehen können.Dieses Material wird aufbereitet, geprüft und mit statistischen Mitteln Teil zu Teildimensionen zusammengefasst, die die demokratische Lebendigkeit in ihren jeweiligen Dimensionen transparent und nachvollziehbar beschreiben.Auf Basis der Teildimensionen wird schließlich erstmals für Österreich ein Gesamtindex errechnet, der die demokratische Lebe...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar