Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Friedensprojekt in Uganda

Beim Projekt „Friedensprojekt in Uganda“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 1.933 über die Crowd einsammeln.

€ 1.933
Abgeschlossen
100% finanziert von € 1.933 9 Unterstützer
Finanziert € 1.933
Finanzierunglimit € 1.933
Finanzierungstart 16.11.2012
Finanzierungsende 16.03.2013
Friedensprojekt in Uganda - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Friedensprojekt in Uganda"

Nach 20 Jahren endlich Frieden 20 Jahre war Norduganda Schauplatz einer der schlimmsten Bürgerkriege Afrikas. 2006 wurde zwischen der Lord’s Resistance Army (LRA) und den ugandischen Regierungstruppen ein Waffenstillstand beschlossen. Während des Krieges war besonders die Zivilbevölkerung Opfer von zahlreichen Gewaltakten. Schätzungsweise 30.000 Kinder und Jugendliche wurden von der LRA entführt und als Soldaten zwangsrekrutiert. Tausende Menschen wurden misshandelt und getötet. Die vertriebene Bevölkerung suchte in Schutzlagern Zuflucht. Mittlerweile sind die Menschen wieder in ihre Dörfer zurückgekehrt. Dennoch, das Zusammenleben nach den Jahren des Krieges und der Entwurzelung verläuft nicht immer reibungslos. Der soziale Frieden wird durch die entstandene Traumatisierung der Menschen, durch Landverteilungskonflikte und häusliche Gewalt erschwert. Nachhaltig Frieden sichern Unser Projekt “Wagwok Kuc” – Community Friedensprojekt ("Lass uns den Frieden erhalten")  wird von der GEZA in Kooperation mit lokalen Partnerorganisationen durchgeführt.  Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Lebensgrundlagen der Bevölkerung und die Förderung eines nachhaltigen Friedens. Insgesamt profitieren vier Gemeinden in Norduganda von diesem Projekt (Adilang, Omot, Atiak und Anaka). Frieden bedeutet mehr als nur Waffenruhe. Als Folge des Bürgerkriegs treten vermehrt Landkonflikte auf. Es ist oftmals unklar, wer Anspruch auf das jahrzehntelang brach gelegene Land hat. Daher unterstützen wir die Menschen in den Dörfern selbst aktiv zu werden und sich in Friedenskomitees zu organisieren. Ihre Aufgabe ist es, in Konfliktfällen als Mediatoren aktiv zu werden. Bisher konnten die Komitees bestehend aus 100 Mitgliedern (25 pro Gemeinde) hunderte Auseinandersetzungen friedlich beilegen. Helfen Sie uns, die Arbeit der Komitees zu unterstützen! Seit 2005 arbeiten wir mit unserem Partner ACORD erfolgreich zusammen und haben mehrere Projekte in der Region durchgeführt. Das vorliegende Projekt...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar