Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Forum ZADIG: Die Angst vor dem Fremden - Aussonderung oder Diskurs

Beim Projekt „Forum ZADIG: Die Angst vor dem Fremden - Aussonderung oder Diskurs“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 360 über die Crowd einsammeln.

€ 360
Abgeschlossen
33% finanziert von € 1.100 8 Unterstützer
Finanziert € 360
Finanzierunglimit € 1.100
Finanzierungstart 23.08.2017
Finanzierungsende 23.12.2017
Forum ZADIG: Die Angst vor dem Fremden - Aussonderung oder Diskurs - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Forum ZADIG: Die Angst vor dem Fremden - Aussonderung oder Diskurs"

Das Viennese Psychoanalytic Seminar (VPS – eine Kooperation zwischen dem Lacanfeld Österreich und dem internationalen Freud’schen Feld) veranstaltet am 09.09.2017 ab 18:00 Uhr in Wien, im Ankersaal der Brotfabrik, ein Forum mit dem Titel „Die Angst vor dem Fremden – Aussonderung oder Diskurs“.   Diese Veranstaltung ist Teil des vom französischen Psychoanalytiker Jacques-Alain Miller initiierten weltweiten Forums Zadig (Zero Abjection Democratic International Group). Es steht für ein Netzwerk von Psychoanalytikern und Nicht-Psychoanalytikern, die keinerlei Ausgrenzung bzw. Aussonderung des Fremden oder Anderen akzeptieren. Unter dem Namen Zadig Nosce Tempus – Erkenne die Zeit –wurde am 20.05.2017 der europäische Ableger dieses Netzwerks gegründet.   „Das Unbewusste ist politisch“   Die Psychoanalyse ist jener Ort, welcher dem Menschen gestattet, „alles“ zu sagen, sein Intimstes in Worte zu fassen. Sie gibt dadurch Raum für das „Unaussprechliche“, für ein Sagen jenseits der Norm, der Konvention und der Erwartung. Es ist der Raum eines Sagens, das weder im öffentlichen Diskurs noch im privaten Dialog Platz findet. Sie ist aber ebenso der Ort an dem das Unerhörte gehört werden kann. Jedoch: „Zu denken, dass die Psychoanalyse exklusiv nur eine Erfahrung von eins für eins ist, eine intime Erfahrung, die dem Chaos, dem Unbehagen jenseits entkommt, ist ein Irrtum“, so Jacques-Alain Miller.   Die freie Rede des Patienten erfordert somit ein Reden in Freiheit, in einer Gesellschaft, die die Grundrechte aller Menschen wahrt. Doch auch in den westlichen Demokratien sind Menschenrechte und der Gleichheitsgrundsatz brüchig geworden. Die Angst ist der vorherrschende Affekt des 21. Jahrhunderts. Diese manifestiert sich kollektiv und vorrangig als Angst vor dem Fremden. Zu deren scheinbarer Bewältigung greift die Politik zunehmend zu Mechanismen der Ausgrenzung und Aussonderung.   Als internationale Gruppe von Psychoanalytikerinnen und Psychoanalytikern wollen wir gemeinsam mit Pers...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar