Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Finanzierung des Schulplatzes für den hochbegabten Elias Jozek

Beim Projekt „Finanzierung des Schulplatzes für den hochbegabten Elias Jozek“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 448 über die Crowd einsammeln.

€ 448
Abgeschlossen
100% finanziert von € 448 11 Unterstützer
Finanziert € 448
Finanzierunglimit € 448
Finanzierungstart 20.12.2013
Finanzierungsende 20.04.2014
Finanzierung des Schulplatzes für den hochbegabten Elias Jozek - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Finanzierung des Schulplatzes für den hochbegabten Elias Jozek"

Wir möchten möglichst viele Menschen mit unserem Projekt erreichen, und dazu beitragen, dass mehr über diese Themen gesprochen wird und damit mehr Bewusstsein entsteht. Es geht schließlich um die Zukunft unserer Kinder.Wir Eltern von Elias sind der Meinung, dass speziell das Thema Psychopharmaka bei Kindern in Österreich kaum thematisiert wird, und möchten mit unserem Projekt erreichen, dass sich mehr Menschen durch unsere Initiative damit auseinandersetzen.Derzeit wird dieses Thema gesellschaftlich tot geschwiegen, aber in Wirklichkeit sind sicherlich tausende Kinder auf die eine oder andere Art davon betroffen. Wir möchten mit unserem Beispiel andere Eltern dazu ermutigen sich ebenfalls zu weigern ihren Kindern Psychopharmaka zu geben, auch wenn der Druck von Seiten der Institutionen sehr hoch ist. Wir möchten Elias zu einem geeigneten Schulplatz verhelfen, und dafür müssen wir so schnell wie möglich möglichst viele Menschen mit unserer Botschaft erreichen. Langfristig ist unser Ziel Elias einen adäquaten Schulplatz bis zum Ende der Volksschulzeit zu sichern und es ihm zu ermöglichen, eine möglichst unbeschwerte Kindheit zu haben.Kurzfristig ist unser Ziel, ihm für den Rest dieses Schuljahres den Schulplatz in der Kiprax zu sichern. Wir werden die Öffentlichkeitsarbeit hauptsächlich mit Facebook, E-mail Aussendungen und mit den Netzwerken Pionieers of Change, Impact Hub Vienna und Global sowie Boku und Tüwi machen. Ein weiteres Augenmerk werden wir auf Aushänge in Schulen legen, um Eltern mit ähnlichen Problemen zu erreichenNatürlich möchten wir auch diverse Medien dazu animieren, über das Projekt zu berichten (es gibt z.B. einen Kontakt zu Biorama).Zusätzlich schreibe ich gerade an einem Lied zu dem Thema mit dem Namen "Don't give my son no Ritalin" Wir hoffen, mit diesem Projekt mehr Eltern dazu zu motivieren sich auf die Beine zu stellen und zu verhindern, dass ihre Kinder entweder Medikamente bekommen oder keinen Schulplatz haben.

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar