Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Es gibt Alternativen – Trauen wir uns, sie zu denken

Beim Projekt „Es gibt Alternativen – Trauen wir uns, sie zu denken“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 1.977 über die Crowd einsammeln.

€ 1.977
Abgeschlossen
100% finanziert von € 1.977 20 Unterstützer
Finanziert € 1.977
Finanzierunglimit € 1.977
Finanzierungstart 13.01.2011
Finanzierungsende 14.04.2011
Es gibt Alternativen – Trauen wir uns, sie zu denken - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Es gibt Alternativen – Trauen wir uns, sie zu denken"

Der Film: Am 15.1.2011 wird der Film „Zeitgeist: Moving Forward“ weltweit veröffentlicht. Der Film behandelt die strukturellen Probleme unserer zunehmend globalisierten Gesellschaft und Wirtschaft, die einem guten Leben für alle Menschen zuwiderwirken: Profit statt Gemeinwohl, Konkurrenz statt Kooperation, Entfremdung statt Selbstverwirklichung, Ressourcenverschwendung statt Nachhaltigkeit. Im Film wird die Idee einer alternativen Wirtschafts- und Gesellschaftsform entwickelt, mit dem Anliegen, kulturellen Realtivismus und ideologische Befangenheiten zu überwinden und so zu einem für alle Menschen akzeptablen Modell des gemeinsamen Zusammenlebens in Freiheit, Selbstbestimmung und Fülle auf diesem einen gemeinsamen Planeten zu gelangen. Der Name für dieses Modell ist: Ressourcenbasierte Wirtschaft. Der Film ist ein nicht-kommerzielles Projekt und wird ab Ende Jänner frei im Internet verfügbar sein. Der groß angelegte Kinostart (mehr als 60 Länder in über 20 Sprachen) ist an keine Filmverleihfirma gebunden. Dieses Werk versteht sich als Teil einer Gegenkultur, weshalb sämtliche private Medienanstalten beim Veröffentlichungsprozess umgangen werden. Auch die Übersetzung der Untertitel haben die Menschen, denen eine Verbreitung dieser Idee ein Anliegen ist, selbst übernommen. Die Filmvorführungen werden von unabhängigen Gruppen in deren jeweiliger Region autonom organisiert und sind nicht-kommerziell.  Die Diskussion: Das Besondere an dieser Österreichpremiere wird die Podiumsdiskussion sein. Die Auswahl der Teilnehmer wurde mit der Absicht getroffen, eine Runde an besonnenen Menschen, die eine (durchaus auch kritische aber) konstruktive Perspektive zu den Inhalten des Films einnehmen, und die eine respektvolle und fruchtbare Diskussion zu führen gewillt sind. Sie alle sehen die gleichen Probleme unserer Zeit, aber jeder von ihnen hat eine andere Herangehensweise an Lösungen. Diese Vielfalt ist essentiell beim Anliegen, langfristig ein für alle Menschen tragbares neues M...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar