Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Entfesselt im Rollstuhl - der Film, der zeigt wie junge Menschen im Rollstuhl die Welt erobern

Beim Projekt „Entfesselt im Rollstuhl - der Film, der zeigt wie junge Menschen im Rollstuhl die Welt erobern“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 11.200
Finanzierungstart 08.09.2016
Finanzierungsende 11.01.2017
Entfesselt im Rollstuhl - der Film, der zeigt wie junge Menschen im Rollstuhl die Welt erobern - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Entfesselt im Rollstuhl - der Film, der zeigt wie junge Menschen im Rollstuhl die Welt erobern"

Ausgangssituation Mit dem Projekt „Entfesselt im Rollstuhl - der Film, der zeigt wie junge Menschen im Rollstuhl die Welt erobern“ soll Inklusion erreicht werden. Inklusion, die bedeutet, dass junge Erwachsene im Rollstuhl, sowie ihre Familien als ganz normale MitschülerInnen, PartnerInnen, ArbeitskollegInnen und Mitglieder der Gesellschaft gesehen und behandelt werden. Junge Erwachsene mit Behinderung müssen für den Einstieg in die Arbeitswelt, aber auch beim Aufbau von Beziehungen und der Familiengründung einiges anders machen, aber das heißt nicht, dass sie nicht am normalen Leben teilhaben können. Wo das Problem liegt Im Film werden in Alltagssituationen erlebte Zurückweisungen, aber auch die Akzeptanz, von jungen Menschen mit Behinderung durch die Mitwelt in Alltagssituationen sichtbar gemacht. Ebenso erlebt man wunderbar  kreative Lösungen für Alltagsprobleme und wie manche Hürden überwunden werden können, andere aber für RollstuhlfahrerInnen unüberwindbar bleiben. Die ZuschauerInnen erfahren auch, warum von den Menschen im Rollstuhl manche Hilfe nicht ankommt, nicht angenommen wird oder gar nicht als Hilfe gesehen wird. Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, welche dem Leben seinen Wert geben. Wilhelm v. Humboldt Warum es den Verein gibt Der Verein "Equicane – gemeinsam mit den Partnern Hund und Pferd" wurde basierend auf und zur Unterstützung der ehrenamtlichen Tätigkeit von Leos Mutter gegründet. Seit Leos Geburt hat sie ihre eigene Erfahrung unermüdlich an andere Eltern, deren Kinder mit einer Geburtsbehinderung zur Welt gekommen sind, weitergegeben und individuelle Unterstützung geleistet. Irgendwann wurde klar, dass ihre Hilfe und die Mithilfe vieler Gleichgesinnter viel effizienter ist, und dass es möglich wird Projekte umzusetzen, wenn es eine Struktur gibt und eine Vereinbarung wie man miteinander arbeitet - einen Verein also ;-)). Das Projekt "Entfesselt im Rollstuhl" war und ist mehr als ein Buch über die Kindheit zweier Rollikinder....

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar