Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Eine Frage der Ehre - NGOjobs

Beim Projekt „Eine Frage der Ehre - NGOjobs“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 5.986 über die Crowd einsammeln.

€ 5.986
Abgeschlossen
100% finanziert von € 5.986 54 Unterstützer
Finanziert € 5.986
Finanzierunglimit € 5.986
Finanzierungstart 15.11.2011
Finanzierungsende 30.06.2012
Eine Frage der Ehre - NGOjobs - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Eine Frage der Ehre - NGOjobs"

DIE IDEE Auf www.NGOjobs.at entsteht eine Jobbörse exklusiv für den Non‐Profit‐Bereich. NGOs können zu günstigen Preisen Jobs, Praktika und Volontariate inserieren. Aus einem Teil der Einnahmen wird ein NGO-Fonds aufgebaut und regelmäßßig 500 Euro an NGOs gespendet, um Ihren PraktikantInnen und Ehrenamtlichen ein „Taschengeld“ zahlen zu können. Ziel ist es, das Interesse an Jobs im Non-Profit-Sektor zu erhöhen, ehrenamtliches Engagement zu fördern und NGOs zu erleichtern, MitarbeiterInnen und Freiwillige zu finden. Mit dem Non-Profit Sektor sind gemeinnützige und gesellschaftspolitisch und/oder sozial engagierte Organisationen gemeint. Im Folgenden soll gezeigt werden, warum ein Bedürfnis an einer solchen Plattform besteht und welche gesellschaftlichen Probleme damit bekämpft werden.Abnehmende SolidaritätIn zunehmend materialistisch und vom Konsum geprägten Gesellschaften können Werte wie Solidarität und Mitgefühl  an Bedeutung verlieren. Steigender politischer Populismus und tolerierte Diskriminierungen verstärken solche Tendenzen. Arbeiten im Non-Profit Bereich und ehrenamtliches Engagement steigern die Solidarität in der Gesellschaft.Mangelndes Bewusstsein und Vorurteile“Ich habe Jus/Wirtschaft/Informatik studiert, in NGOs gibt es doch keine Jobs für mich.” Ob Profit oder Non-Profit macht keinen Unterschied, manche Berufsfelder werden überall gebraucht. Nicht nur Unternehmen, sondern auch NGOs haben eine Buchhaltungs-, Marketing-, PR-, IT- und Rechtsabteilung. Es gibt für Jede/n einen passenden Job.“In NGOs arbeiten doch nur Gutmenschen und Möchtegern-Weltverbesserer und die Jobs sind außerdem schlecht bezahlt”. Die Identifizierung mit der eigenen Tätigkeit und ideelle Werte spielen im Non-Profit Bereich eine weitaus größere Rolle als in der Privatwirtschaft. Ein eventuell niedrigeres Gehalt wird durch die persönliche Genugtuung “sinnstiftender Arbeit” kompensiert. Die Vielfalt an Jobs und Tätigkeitsfelder auf Ngojobs.at soll das Bewusstsein und das Interesse f...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar