Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sie wollen nichts mehr verpassen?

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Eine Bambushalle für Nepal

Beim Projekt „Eine Bambushalle für Nepal“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 11.000 über die Crowd einsammeln.

€ 11.000
Abgeschlossen
100% finanziert von € 11.000 75 Unterstützer
Finanziert € 11.000
Finanzierunglimit € 11.000
Eine Bambushalle für Nepal - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Eine Bambushalle für Nepal"

Mit der innovativen Bambushalle im Herzen der Kundalinee School in der Nähe von Kathmandu wollen wir einen Begegnungsraum für die Menschen vor Ort schaffen. Um dieses Leuchtturmprojekt umzusetzen, brauchen wir Ihre Unterstützung.Die Kundalinee School - eine Schule, die Kinder in Nepal auf das Leben vorbereitetDas Engagement des Vereins Weltweitwandern Wirkt! in Sundarijal im Kathmandu-Tal begann mit der Unterstützung des Kinderheims "Happy Bottle Houses". Hier finden Waisenkinder und Kinder aus sehr armen Familien ein liebevolles Zuhause. Bald war klar, dass die öffentlichen Schulen die Kinder nicht ausreichend auf ein eigenständiges Leben vorbereiten können. Die Idee der Kundalinee School war geboren. Die Schule befindet sich gerade im Bau und soll bald 400 Kindern eine echte Bildungsalternative bieten: lernen in großzügigen, hellen Klassenräumen, in kleinen Gruppen und mit modernen Lehrmethoden, wo praktisches Arbeiten einen hohen Stellenwert einnimmt. Jedes Kind soll sein ganz individuelles Potential entfalten, seine eigenen Talente ausbauen können. Nun soll dieses innovative Schulprojekt um eine Multifunktionshalle aus alternativen Baumaterialien erweitert werden. Lokale Baustoffe statt importierter Stahlbeton "Bambus wächst hervorragend im Süden Nepals und ist im Vergleich zu konventionellen Baustoffen extrem nachhaltig und ökologisch. Bambus ist vielseitig einsetzbar, schnell nachwachsend und hält nachweislich stärkeren Belastungen stand als Stahlbeton." (Johannes Würzler, Projektarchitekt) Ein weiteres wichtiges Baumaterial für die Halle soll Stampflehm sein, also Erdmaterial aus der unmittelbaren Umgebung: daraus werden die Sitzbereiche der Bambushalle gefertigt. Sozialer Treffpunkt für die lokale Bevölkerung Die Halle wird für Sport, Festivals, Schulveranstaltungen, aber auch für kulturelle Happenings der umliegenden Gemeinden nutzbar sein und soll bereits Mitte 2018 stehen. Dafür sorgen unser Grazer Projektarchitekt Johannes Würzler mit lokalem Team: Ingen...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar