Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Ein Dach für geflohene Menschen!

Beim Projekt „Ein Dach für geflohene Menschen!“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 2.263 über die Crowd einsammeln.

€ 2.263
Abgeschlossen
100% finanziert von € 2.263 30 Unterstützer
Finanziert € 2.263
Finanzierunglimit € 2.263
Finanzierungstart 17.09.2015
Finanzierungsende 17.01.2016
Ein Dach für geflohene Menschen! - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Ein Dach für geflohene Menschen!"

  Hintergrund:Die österreichische Politik hat in den vergangenen Monaten unmenschliche Bedingungen für Flüchtlinge in den Massenunterkünften erzeugt, die großes Leid verursacht haben. Nahezu jedes Menschenrecht wurde verletzt (Amnesty International Bericht), während die Politik dabei zugesehen hat. Gleichzeitig ging eine überwältigende Welle der Solidarität und Menschenliebe durch die Bevölkerung. Viele Projekte wurden gestartet, wie das Welcome Dinner, ÖsterreicherInnen versorgten ankommende Personen an den Bahnhöfen und die Plattform http://www.fluechtlinge-willkommen.at/ wurde ins Leben gerufen, die mittlerweile über 80 Flüchtlinge erfolgreich vermitteln konnte. Warum müssen Flüchtlinge in unpersönlichen Massenunterkünften unter teilweise unmenschlichen Bedingungen wohnen, wenn sie auch in einer WG leben können, wo sie sich wirklich willkommen fühlen? Mit Deiner Hilfe kann ein Mitmensch mehr sich sicher sein der eisigen Kälte des Winters zu entkommen und Wien von ihrer menschlichsten Seite kennenlernen zu können. Bei uns gibt es ausreichend zum Essen, jedem steht warmes Wasser und ein Schlafplatz zur Verfügung, Mülleimer sind vorhanden und die hygenischen Standarts werden eingehalten. Was vermutlich wichtiger, zumindest genau so wichtig ist, ist, dass er bei uns aufgenommen wird, wir treffen Freunde, gehen in Cafés, zu Ausstellungen, etc. Wir können mit Deiner Hilfe ein Leben schöner machen. Dafür danken wir Dir!Menschen auf der Flucht sind Menschen wie Du und ich. Über uns:Unser neuer Mitbewohner heißt Mohamad und ist 27 Jahre alt. Er hat einen Master Abschluss in Archäologie und möchte sobald er kann anfangen in Österreich zu arbeiten. Weil er nicht untätig warten kann, engagiert er sich für die Rechte der Frauen in der Austrian-Arab Women Association in Wien und leistet freiwillige Arbeit in der Stadtarchäologie Wien, sowie in OREA - Institut für Orientalische und Europäische Archäologie. Er macht demnächst sein Sprachdiplom bei der ÖSD. Er ist ein sehr lieber...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar