Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Die Vielfalt der Familien und die Einfalt des Vatikan

Beim Projekt „Die Vielfalt der Familien und die Einfalt des Vatikan“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde.

Abgeschlossen
Finanzierunglimit € 2.746
Finanzierungstart 25.07.2014
Finanzierungsende 25.11.2014
Die Vielfalt der Familien und die Einfalt des Vatikan - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Die Vielfalt der Familien und die Einfalt des Vatikan"

Wir sind DemokratInnen. Wir wollen endlich einen konstruktiven Dialog mit der Leitung der katholischen Kirche! Wir fordern, dass die jeweils Betroffenen in Entscheidungsprozesse einbezogen werden. Es geht uns also zunächst um die Akzeptanz der Kirchenbürger und –bürgerinnen als DialogpartnerInnen und um Unterstützung für alle Arten von Familien. Wir wenden uns gegen die starken Diskriminierungen und Sanktionen für jene, die nicht dem „christlichen Wertekatalog“ entsprechen (können). Die wesentlichsten Themen für uns werden während der Synode jene sein, die schon in den fünf Forderungen des Kirchenvolks-Begehrens enthalten sind:die Gewissensfreiheit der Gläubigen in Fragen der Geburtenplanung zu akzeptieren,geschiedene Wiederverheiratete zu den Sakramenten und kirchlichen Berufen zuzulassen,homosexuelle und lesbische Paare nicht zu diskriminieren sowieEheschließungen und Familienleben für Priester zu ermöglichen.    Organisatorisches Konzept Die Internationale Bewegung "Wir sind Kirche" (IMWAC) hat Erfahrung mit solchen Aktionen. Wir waren schon mehrmals mit VertreterInnen aus allen Kontinenten in Rom („Schattensynoden“ 1999, 2001, 2005 und 2008 sowie  Präsenz bei den Konklaven 2005 und 2013). Das wollen wir jetzt wieder tun. Die IMWAC-Mitgliedsgruppen haben sich zum Teil sehr intensiv mit den Themen der Familien-Synode befasst. Wir sind gut vorbereitet. Wir haben die Ergebnisse der vatikanischen Umfrage genau studiert. Mit diesem Wissen organisieren wir Pressekonferenzen, stehen als ständige Ansprechpartnerinnen für die Presse zur Verfügung und suchen den Kontakt zu den Synodenteilnehmern. Zugleich wird unser Unternehmen durch die IMWAC-Webseite und die Homepages der verschiedenen Länder vorbereitet und begleitet.   Dieses Modell ist anziehend auch für andere Reformgruppen, die schon zugesagt haben, sich zu beteiligen, bis jetzt: CATHOLIC ORGANIZATIONS FOR RENEWAL (COR), FUTURE CHURCH, SCHWEIZER PFARREI-INITIATIVE, PFARRER-INITIATIVE, AUSTRALIAN CATHOLIC COALITION F...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar