Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sie wollen nichts mehr verpassen?

Über unseren kostenlosen Newsletter informieren wir Sie im kompakten Format über all jene Entwicklungen, die den Crowdfunding-Markt aktuell sowie in Zukunft prägen werden.

Zweimal im Monat - Kostenlos per E-Mail.

Unser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Crowdfunding

Der ECHO-HUB

Beim Projekt „Der ECHO-HUB“ handelt es sich um eine abgeschlossene Crowdfunding-Kampagne, die auf der österreichischen Crowdfunding-Plattform „Respekt.net“ abgewickelt wurde. Die Kampagne konnte ein Gesamtvolumen von € 15.000 über die Crowd einsammeln.

€ 15.000
Abgeschlossen
100% finanziert von € 15.000 15 Unterstützer
Finanziert € 15.000
Finanzierunglimit € 15.000
Der ECHO-HUB - Respekt.net
» Direkt zur Plattform » Mehr Infos zur Plattform

So beschreibt die Plattform "Respekt.net" das Crowdfunding-Projekt "Der ECHO-HUB"

Derzeit sitzen ca. 750 Flüchtlinge aus den Krisengebieten Syrien, Afghanistan, Irak u. a. Auf der Insel Leros fest. Trotz des Flüchtlingsabkommens zwischen der EU und der Türkei kommen täglich neue Bootsflüchtlinge an- im März 105. Der Großteil der Flüchtlinge ist im Erstaufnahmezentrum (‚Hotspot‘), ein typisches Containerlager hinter Stachelzaun welches sich in einem sehr schlechten Zustand befindet, untergebracht. Flüchtlinge warten auf einen Asylbescheid oft bis zu 8 Monaten, in dieser Zeit stehen ihnen keinerlei Möglichkeiten der Beschäftigung oder Ausbildung zur Verfügung. Das Resultat ist Frustration und Depression, sowie eine unzureichende Integrationsvorbereitung, die sich auch in soziale Unruhen ausbreiten kann. Wir versuchen mit dem Echo Hub dieser Stagnation entgegenzuwirken indem wir ein vielfältiges Bildungs - und Beschäftigungsprogramm für erwachsene Flüchtlinge anbieten, damit sie die lange Wartezeit optimal nützen, sich weiterbilden können, neue Sprachen erlernen, Sport betreiben, Handwerken u.v.m. um geistig und körperlich fit zu bleiben. Ansatz des ECHO-HUBs ist es, ein Zentrum für Flüchtlinge auf Leros zu sein. Wir bieten Flüchtlingen einen sicheren und menschlichen Raum an, um sich außerhalb des Flüchtlingslagers aufzuhalten zu können, sich weiterzubilden, sich auf ihre Integration vorzubereiten, und einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen. Der Mehrwert des ECHO-HUBs ist somit eine nachhaltige Weiterbildung (z.B. Englischkurse und – Abschlüsse auf internationalem Niveau) sowie die effektive Vorbereitung der Flüchtlinge auf eine gelungene Integration. Unser Projekt kann nur langfristig bestehen, wenn es in der lokalen Gemeinde verankert und akzeptiert wird. Daher haben wir von Anfang an den ECHO-HUB für und mit der lokalen Bevölkerung konzipiert - jeder der sich beteiligen will, entweder als Student oder Volontär, ist bei uns willkommen. Zudem bezahlen wir auch lokale Lehrer, die Seite an Seite mit Volontärteam den Unterricht gestalten. Damit ist a...

» weitere Projektdetails direkt auf der Crowdfunding-Plattform Respekt.net
Disclaimer: CrowdCircus übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der angegebenen Daten und Fakten. Obwohl sämtliche Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und indexiert werden, kann es zu fehlerhaften Daten kommen. Vor einer konkreten Investition oder finanziellen Zuwendung, müssen Sie unbedingt die Daten auf der der jeweiligen Plattform überprüfen. Es gelten immer die Daten und Informationen auf der jeweiligen Plattform. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Projektinformationen, Projektfotos, Projekttexte, Projektvideos sowie Projekt-Logos und Plattform-Logos durch Copyrights der jeweiligen Projekte und/oder Plattformen geschützt sind und ohne deren ausdrückliche Zustimmung nicht genutzt werden dürfen.

Diese folgende Funktion ist nur für eingeloggte User nutzbar